Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

22. Januar 2008

Bären - Parade

Als ich bei Lis ein Foto ihrer Bären sah, kam mir der Gedanke, auch einmal ein paar Bilder von meinen Bärchen zu zeigen. Dann fiel mir wieder die Geschichte ein, wie der Teddybär zu seinem Namen gekommen sein soll....
 

Wie der Teddybär zu seinem Namen kam
Im November 1902 ereignete sich folgende Geschichte: Der 26. Präsident der Vereinigten Staaten von Nord Amerika, Theodore Roosevelt, mit Spitznamen Teddy, mußte in einem Grenzkonflikt zwischen den Bundesstaaten Louisiana und Mississippi vermitteln. Anläßlich eines Besuches an der Grenzlinie wurde eine Bärenjagd auf Grizzlybären angesetzt. Der Präsidentenbesuch muß sich jedoch unter den Bären herumgesprochen haben, denn selbst nach tagelangem Suchen fanden die Treiber nur einen kleinen Bären, der seine Mutter verloren hatte. Er wurde gefangen und an einen Baum gebunden. Eiligst wurden der Präsident und seine Jagdgesellschaft über den Fang informiert. Als jedoch Theodore Roosevelt den kleinen Bären sah, weigerte er sich, diesen zu erschießen.


Friends forever
In dieser Jagdgesellschaft befand sich auch der Korrespondent und Karikaturist der Washington Post namens Clifford Berryman. Seine Spezialität war es, seine Berichte durch Zeichnungen zu ergänzen. Berryman hatte schon mehrmals die Jagdleidenschaft des Präsidenten auf s Korn genommen. So erschien am 16. November 1902 in der Washington Post die Geschichte über die nicht stattgefundene Bärenjagd. Die Leser lachten über den Präsidenten, hatten jedoch auch großes Verständnis für seine Handlung.
Im Jahre 1906 heiratete die Tochter des Präsidenten. Auf der Hochzeitstafel saß vor jedem Gedeck ein Plüschbär. Als ein Gast den Präsidenten nach dem Namen dieser Bären fragte, wurde dieser sehr verlegen. Ein anderer Gast half dem Präsidenten aus der Patsche und erklärte, dies seien die neuen Teddies.


Hmmm - der Honig war so lecker
Eine andere Version lautet, daß der Hersteller dieser Bären Moris Michtom seinen ersten Plüschbären im Schaufenster seines Ladens ausgestellt haben soll. An diesem Bären soll ein Pappschild "Teddy's Bear", in
Anlehnung an die Zeichnungen Clifford Berryman s befestigt gewesen sein.

Bleibt nachzutragen, daß die Präsidententochter nie begeistert von diesen Teddybären gewesen ist. Clifford Barryman glich seitdem die Form des ursprünglichen Bären mehr und mehr den Teddybären an und hat mit dieser Figur fortan jede Geschichte bereichert.

Ein kleiner Knut - oder doch eine Flocke?

Die Engländer erzählen jedoch eine andere Geschichte: König Edward VII., die volkstümliche Abkürzung seines Namens ist "Ted", soll besonderen Gefallen an einem australischem Koalabären im Londoner Zoo gefunden haben. Das Tier wurde Ihm zu Ehren "Teddybär" getauft. Nun ist der Koala kein Bär, sondern ein Beuteltier, aber die Koalas sehen nun mal den Teddybären recht ähnlich. Es dauerte jedoch noch einige Zeit, bis der Name Teddybär auch in England verwendet wurde. Die ersten Anzeigen, in denen das Wort Teddybär in England vorkam, stammen aus dem Jahre 1909.



Die Bären auf den unteren drei Fotos sind Geschenke meiner Nichte Daniela, die ganz wundervolle Bären näht und auch erfolgreich verkauft. Ich halte sie natürlich in Ehren :-))