Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

26. September 2008

Frühherbst im Garten

Heute schien den ganzen Tag die Sonne. So wünsche ich mir den Herbst und so könnte er weitergehen. Zumindest für dieses Wochenende sind die Wettervorhersagen ja auch recht gut.

Ein paar frühherbstliche Stimmungen in meinem Garten versuchte ich mit der Kamera einzufangen.

Die Hortensien sind immer noch schön. Wenn ihre Blüten jetzt langsam verblassen, versprühen sie einen leicht morbiden Charme.

Dagegen sehen die Samenstände der Clematis richtig fröhlich aus. Sie sind doch wirklich fast so schön wie die Blüten.

Die ersten Hostas bekommen schon gelbe Blätter während andere zum Teil sogar noch Blüten haben.

Wunderschön finde ich diese höhere Kissenaster. An dieser Stelle blüht sie ganz weiß, während sie woanders im Garten mehr ins rosa tendiert.

Diese lila Kissenaster musste ich noch kurz vor der Blüte umpflanzen, weil wir einen Weg verbreitert haben. Zum Glück hat sie das ganz gut verkraftet.
Das sind Hagebutten der Beetrose Aprikola. Ich schnitt die Rose nach ihrer ersten Blüte nicht zurück, damit sie Samenstände bekommt, weil ich gelesen hatte, dass diese sehr hübsch sein sollen. Blüten hatte ich ja noch genug an meinem Aprikola-Hochstamm.

Den ganzen Sommer über hatten wir kaum Schmetterlinge im Garten. Aber seit ein paar Tagen kann ich jetzt doch einige auf den letzten Blüten des Sommerflieders beobachten.

Von dieser Fuchsie brachte mir mein GG im letzten Jahr einen Steckling mit. Wahrscheinlich ist es eine Wildform.

Immer noch blühen die Herbstanemonen...

...und das Löwenmäulchen hat auch noch einmal Knospen angesetzt.

Vor ein paar Tagen "erwischte" ich die süße Meise beim Baden. Ist sie nicht putzig?

Noch bis zum ersten Frost blüht gewöhnlich die Rose "Sommerwind". Sie hatte am Anfang einige Startschwierigkeiten, aber jetzt scheint sie sich hier wohlzufühlen.

Die Blätter des Schneeballs nehmen schon langsam Herbstfärbung an. Das ist jedes Jahr wieder ein wundervolles Naturschauspiel.

Auch diese Raupe konnte ich vor ein paar Tagen aufnehmen. Im Forum wurde vermutet, dass es ein Raupe des Eichenprozessionsspinners ist. Treten die aber nicht immer in Massen auf? Das verunsichert mich etwas. Vielleicht kommt Edith ja hier vorbei, um das zu bestätigen oder richtig zu stellen.

Inzwischen war Edith hier und konnte Entwarnung geben. Es ist zum Glück kein Eichenprozessionsspinner sondern eine Raupe der Ampfer-Rindeneule/Acronicta rumicis - Raupe. Der Schmetterling dazu gehört zu der Familie der Eulen. Vielen Dank für deine Hilfe, Edith. :-)

Ich wünsche euch eine gute Zeit am Wochenende... Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic