Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

14. September 2008

Septemberblüten

Nun lässt es sich nicht mehr leugnen, der Herbst steht vor der Tür und läutet das Ende der Blumenpracht in unseren Gärten ein. Aber bevor die Gartensaison endgültig zu Ende geht, trumpfen viele Rosen und Stauden noch einmal richtig auf.
Deshalb habe ich noch einen Fotospaziergang durch den Garten gemacht...immer in Begleitung von Kater Micky.
Meistens konnte ich nur Pflanzenportraits aufnehmen, weil im Garten noch überall Erde, Baumaterial und Steine lagern. Auf Fotos sieht das natürlich nicht sehr prickelnd aus, aber langsam geht es voran...

Die schönste Pflanze überhaupt in meinem Garten ist für mich momentan wieder mal die Eden-Rose. Links kann man schon den neuen Weg zum neuen Sitzplatz erkennen.

Diese Blüten sind einfach unverwechselbar und wunderschön...

...und ganz phantastisch, sie hat noch so viele ungeöffnete Knospen.

Ihr zu Füßen blüht jetzt auch eine blaue Polster-Glockenblume erneut.

Eigentlich hätte der Lavendel längst zurückgeschnitten werden müssen. Aber er sieht doch so hübsch aus!

Micky fragt sich wohl, was es da zwischen den Pflanzen immer so Interessantes zu gucken gibt...;-)

Die Semperviven in der Dachpfanne haben sich während des Sommers ganz prima vermehrt. Darüber freue ich mich sehr.

Berg-Aster (Aster amellus) ist leider total auseinander gefallen. So zusammengebunden sieht sie leider gar nicht mehr so schön aus.

Sehr schön dagegen sieht immer noch die Rose Marie Curie aus, die mich in diesem Jahr sehr begeistert hat. So toll geblüht hatte sie bisher noch nie!

Überhaupt blühen viele Rosen trotz Blattkrankheiten, die meine Rosen haben, immer noch phänomenal.
Leider habe ich das erste Mal sogar Rosenrost bei drei Rosen festgestellt. Auch SRT und Mehltau hat sich wieder ausgebreitet. Allerdings habe ich dieses Jahr nicht ein einziges Mal gegen Pilz gespritzt. Vielleicht geht es doch nicht ohne...

Micky guckt skeptisch...er will jetzt langsam wieder ins Haus...

Diese Stelle mit Lampenputzergras, Heuchera und Buchs gefällt mir richtig gut.

Ein Blick auf den Leonardo da Vinci-Hochstamm. Davor kann man die Hagebutten der Aprikola sehen. Ob die noch reifen werden? Ich werde sie mal nicht abschneiden.

Clematis Jackmanii - gesund und schön!

Mein Strauchbasilikum hat wunderschöne Blüten.

Die Aspirinrose hat dieses Jahr wirklich fast reinweiße Blüten. Letztes Jahr waren sie ja mehr rosa.

Kein Spätsommer/Herbst ohne die hübschen Herbstanemonen. Sie sollten in keinem Garten fehlen, meine ich.

Geranium "Johnson Blue"- in Wirklichkeit ist das Blau noch viel schöner.

Ja, ist denn schon Frühling? *lach* Zu unserer Überraschung zeigt selbst der Schneeball noch ein paar Blüten.

Micky scheint sich jetzt zu fragen, ob das noch lange dauert...

Das schmale Beet im Vorgarten sieht jetzt besonders schön aus. Hier gedeiht auch der weiße Salbei, der sonst überall im Garten den Nacktschnecken zum Opfer fällt.

Der Home and Garden-Hochstamm scheint sich hier sehr wohl zu fühlen, denn er gedeiht prächtig...

...und blüht jetzt wieder ebenso schön wie im Juni.

Sehr gut zusammen sehen auch The Fairy und der Gamander aus. Man muss aufpassen, dass der Gamander nicht lästig wird, denn er sät sich gerne selbst aus.

Die Fetthennen gehören zu meinen Lieblingsstauden, obwohl ihre Blüten ja das Ende des Sommers verkünden. Sie sehen aber einfach das ganze Jahr über gut aus.

Für Micky hat sich die Geduld gelohnt...gleich gehen wir rein und dann gibt es was Leckeres.

Zum Schluss wollte ich noch diese Hängechrysantheme zeigen. Sie hängt bei meiner Nichte an der Hauswand. Eigentlich ist das keine richtige Hängepflanze. Bei genauerem Hinsehen kann man erkennen, dass mehrere Pflanzen untereinander in eine Art Sack gepflanzt wurden. Das sieht aber richtig klasse aus!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Habt eine gute neue Woche.Image and video hosting by TinyPic