Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

31. Oktober 2008

Der Herbst von seiner schönen Seite...

...zeigte sich uns am vergangenen Sonntag bei einem langen Spaziergang im Frankfurter Palmengarten. Obwohl die Sonne nur ganz kurz zum Vorschein kam, waren wir begeistert von der herbstlichen Farbenpracht, die sich uns hier bot.
Der Amberbaum auf dem Bild links hatte eine ganz besonders ausgeprägte Herbstfärbung.

ZUM VERGRÖSSERN DIE BILDER BITTE ANKLICKEN


Ist diese Farbenpracht nicht phantastisch? Wie schade, dass es bald damit vorbei sein wird.
Überall im Park konnte man prächtige Gräser sehen...


Dieser herrlich gefärbte Baum fiel sofort ins Auge. Leider fanden wir kein Namensschild.
Danke, Astrantia - ja, der Baum ist eine Sumpfzypresse (Taxodium distichum), ein sommergrüner Nadelbaum.

Ein Blick auf einen Teil des erst im letzten Herbst neu angelegten Rosengartens. Es blühten noch erstaunlich viele Beetrosen. Aber auch hier waren viele Rosen von SRT befallen.

Die Zeit der hohen Herbstastern war leider fast vorbei. Nur diese blaue Sorte stand noch voll in Blüte.

Blühende Bergenien - mir gefallen hier auch ganz besonders die verschiedenen Blattstrukturen.

Im Herbst achtet man auf jede Blüte. Die Oktobersilberkerze oben links werde ich mir auf alle Fälle mal merken und der Eisenhut unten rechts ist eine niedrige Sorte. "Wilson's Sturmhut" stand auf dem Namensschild. Bisher habe ich im Herbst immer nur die hohen Eisenhüte gesehen.

Zu meinem Erstaunen blühten sogar schon einige Kamelien. Hier ist eine im auffälligen Pink.

Aber auch diese ganz zart rosa blühende Pflanze ist eine Kamelie.

Schade, dass in meinem Garten nicht so herrliche Liriopenhorste gedeihen. Meine mickerten und ich habe sie dann schweren Herzens entsorgt. Unser Boden eignet sich nicht für diese Pflanzen.

Dieser Strauch ist eine "Japanische Schönfrucht" und der Name ist auch wirklich sehr passend!

Die ersten Blüten des Bodnant-Schneeballs der Sorte "Charles Lamont" - einfach nur schön!

Zwischen den Bäumen kann man schon den großen Teich entdecken.

Ich finde, dass es an dieser Stelle irgendwie mystisch aussieht. Ich hätte mich jedenfalls gar nicht gewundert, wenn plötzlich ein Troll aufgetaucht wäre. ;-)

Vom dunklen Wasser hoben sich die weißen Blüten ganz wundervoll ab. Kennt vielleicht jemand diesen schönen Spätblüher?
Dank Astrantia bin ich mir jetzt fast sicher, dass diese Pflanze ein japanischer Staudenknöterich -Reynoutria japonica (P. cuspidatum) ist. Dieser Knöterich gilt bei uns als invasiv, ist also gar nicht so unproblematisch.

Ein paar Teichbewohner bekamen wir dann auch noch zu sehen. Sie ließen sich ganz leicht anlocken, hofften auf einen leckeren Happen.

Zum Schluss des Spaziergangs noch ein Blick zurück auf die Gewächshäuser.
Wir schauten uns danach noch die Hallenausstellung "Chrysanthemen" an. Davon zeige ich das nächste Mal einige Fotos.
Ein schönes Wochenende...Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic