Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

17. Oktober 2008

Ist denn wirklich schon Oktober?

Die Fuchsien scheinen es jedenfalls nicht zu wissen! Viele Sorten stehen noch in voller Blüte obwohl ich sie in diesem Jahr doch ziemlich vernachlässigt habe...wenig gedüngt...unregelmäßig gegossen...die Fruchtansätze nur ganz selten entfernt. Die Pflanzen haben es mir anscheinend nicht übelgenommen. Einige der Frühjahrsstecklinge sind allerdings stark von der weißen Fliege befallen. Deshalb entsorgte ich ein paar der jungen Pflänzchen schweren Herzens.
********
Anstatt die Fuchsien zurückzuschneiden, wie ich es eigentlich beabsichtigt hatte, machte ich die wahrscheinlich letzten Fuchsienfotos des Jahres.

 
Dieser Steckling vom letzten Jahr fängt jetzt erst richtig an zu blühen. Die Pflanze hat noch sehr viele Knospen. Ob sie die noch alle öffnen kann, bevor der erste Frost kommt? Vermutlich nicht...

Ohne Pause blühen bei mir in jedem Sommer die rotblühenden Fuchsien Kwintett.

Harry Gray ist einfach schön! Er stand in diesem Jahr etwas heller, deshalb sind die Blüten nicht so weiß wie in den Jahren davor. Nächstes Jahr bekommt der Hochstamm wieder seinen alten Platz.

Nicky's Findling ist eine meiner geliebten kleinblütigen Fuchsien. Schön, dass man hier mal Blüten und Fruchstände in verschiedenen Stadien sieht.

Devonshire Dumpling - diese Fuchsie begeistert mich sehr. Sie zeigt ihre gefüllten Blüten wirklich den ganzen Sommer und hat sogar eine längere Regenperiode nicht übelgenommen.

Ebenfalls sehr schön, aber nicht ganz so zahlreich blüht Blautopf.

Ein etwas ungewöhnliches Foto - eigentlich sollen die Fruchtstände regelmäßig entfernt werden, damit der Pflanze das Ausbilden des Samens erspart bleibt und ihre Kraft in die Bildung von neuen Blüten stecken kann. Wie gesagt - eigentlich...;-)

Hidcote Beauty hat Korollen in einem hellen Lachsrosa. Diese Blütenfarbe kenne ich nur noch von einer anderen Fuchsie und finde sie außergewöhnlich schön.

Die Collage zeigt einige Triphyllas bzw. Wildformen.

Auf diesem Foto sieht man jetzt aber doch deutlich, dass der Herbst längst da ist und der Fuchsienzauber mit seiner Blütenpracht ganz schnell vorbei sein kann - bald müssen wir mit den ersten Frösten rechnen und die Fuchsien gehören in ihr Winterquartier.
Vor dem Einräumen schneide ich die Pflanzen um etwa 1/3 zurück. Wenn wenig Platz zum Überwintern vorhanden ist, kann man auch schon weiter zurückschneiden. Die Schnittstellen sollten wenn möglich noch an der frischen Luft trocknen können.
Dieses Jahr werde ich das erste Mal auch alle Blätter abschneiden, damit keine Schädlinge ins Winterquartier eingeschleppt werden. Aus diesem Grund wird auch oft empfohlen, die oberste Erdschicht zu entfernen.
Jungpflanzen werden etwas wärmer überwintert. Sie sollen das Wachstum nicht einstellen und möglichst auch keine Blätter verlieren. Immer gelingt die Überwinterung bei mir aber leider nicht.
************************
Zum Schluss möchte ich noch die letzte Blüte der Gloria Dei zeigen. Sie ist vollständig gelb ohne den charakteristischen rötlichen Rand - aber trotzdem makellos schön!


Ein schönes Wochenende euch allen...Image and video hosting by TinyPic

Mehr über Fuchsien gibt es jetzt auch auf meiner Garten-Website Fuchsienrots Garten
Image and video hosting by TinyPic