Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

27. Februar 2008

Wer wirklich arm ist


(aufgenommen auf der Hamburger Hallig bei Nordstrand)


Dieser Spruch fiel mir wieder ein, nachdem unser Kater Micky total verängstigt nach Hause gekommen war! Bei jeder hastigen Bewegung erschrak er und hatte sogar vor meinem langen Schal große Furcht! Nur langsam beruhigte er sich wieder und fasste Vertrauen zu uns.


Inzwischen hat er "nur" noch große Angst, wenn Männer zu Besuch kommen, die er nicht kennt und fremde Stimmen im Haus hört. Dann tritt er sofort die Flucht an und verkriecht sich im Keller bis die Luft rein ist d. h. der Besuch wieder weg ist.


Er muß ein schreckliches Erlebnis gehabt haben, denn bei uns wohnen leider viele von diesen wirklich armen Menschen! Image and video hosting by TinyPic


22. Februar 2008

Frühlingsblumen im Frankfurter Palmengarten (Teil 2)

Alle Beete der Frühlingsblumenausstellung waren mit kleinen Skulpturen geschmückt. Es gab Figuren aus Sandstein und aus hellem Marmor. Man konnte die Besucher, wenn man ein wenig lauschte, über die "Schönheit" der Skulpturen diskutieren hören ;-). Es waren alle Meinungen - von Begeisterung bis Ablehnung - zu vernehmen.

Ich finde die Sandsteinfiguren gar nicht so übel und würde bestimmt auch für so ein "Marmornackedei" ein Plätzchen im Garten finden, auch wenn sie eigentlich stilistisch nicht so gut in unseren Garten passen würden.














Die folgenden Fotos stammen nicht von der Frühlingsblumenausstellung. Sie wurden ausnahmslos im sogenannten "Haus der Blüten" gemacht.

Wer die Frühjahrsausstellung zu bunt und grell fand, wird sich vielleicht hier eher begeistern können. Die Kombination mit den herrlichen Kamelien im Hintergrund und den Frühjahrsblühern und Gräsern gefiel mir sehr gut.



Natürlich konnte man in diesem Haus auch viele Orchideen in allen Farben bewundern. Hier eine kleine Auswahl.







Diese herrliche Kamelie stand zur Begrüßung im Eingangsbereich.



Ich hoffe, dass euch auch der zweite Teil des Palmengarten-Besuchs gefallen hat und bin schon auf eure Meinungen über die Kunst im Blumenbeet gespannt Image and video hosting by TinyPic

20. Februar 2008

Frühlingsblumen im Frankfurter Palmengarten (Teil 1)

Heute besuchten wir wieder einmal den Frankfurter Palmengarten. Zur Zeit findet dort die Ausstellung "Frühlingsblumen" statt. Über 80000 Frühblüher wie Tulpen, Narzissen, Hyazinthen, Krokusse, Scilla, Muscari,Fritillaria u. v. m. entfalten ihre ganze Pracht in der Galerie am Palmenhaus.
Bei unserem trüben und regnerischem Wetter heute war es eine Freude für das Auge und das Gemüt in den bunten Frühlingsfarben zu schwelgen.
Manche Farbkombination fand ich zwar sehr gewagt, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Zu Hause wird man das hier Gezeigte auch nie so umsetzen können. Denn wer hat schon ein ganzes Beet nur für die Frühjahrszwiebelblumen übrig. Bei mir können sie nur einen Platz zwischen den Stauden und Rosen bekommen.
Vielleicht macht euch ein Spaziergang durch die Ausstellung auch ein wenig Freude. Aber seht selbst ;-)



















Zum Abschluß dieses Spaziergangs finde ich das folgende sehr bekannte Gedicht sehr passend.
Frühling
Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!
Eduard Mörike (1804-1875)

17. Februar 2008

Bilder - ich war mal kreativ :-)

In der letzten Ausgabe der Living &More gefielen mir einige selbstgestaltete Bilder richtig gut.




Heute Nachmittag war ich allein zu Hause und da fiel mir die Zeitschrift wieder in die Hände. Seit Jahren habe ich nichts mehr gebastelt, aber ich wollte mal wieder was ausprobieren. Natürlich konnte ich jetzt nur Materialien nehmen, die ich noch irgendwo in den Schubladen verstaut hatte und so entstanden aus Geschenk- und Zeitungspapier die beiden Bilder.






Dieses Bild findet mein Sohn richtig witzig. Er wird es in seinem Zimmer aufhängen.
Natürlich sind das ganz einfache Sachen, die aus Resten oder sogar Abfall entstanden sind, aber die Bastelei hat mir Spaß gemacht. Vielleicht mach ich so was wieder einmal.

In Wirklichkeit sehen die Bilder allerdings hübscher aus - ich kann sie aber leider nicht besser fotografieren.

11. Februar 2008

Fuchsien-Hochstämme

Hier will ich mal einige Fuchsien-Hochstämme zeigen. Besonders bei diesen Pflanzen zeigt sich, dass Fuchsien eben keine "Wegwerfblumen" sind, die im Herbst auf den Kompost gehören. Ein Fuchsien-Hochstamm wird mit jedem Jahr schöner und kräftiger. Viel Spaß macht es auch, wenn man aus einem bewurzeltem Steckling selbst ein Hochstämmchen ziehen kann. Auf diese Pflanzen bin ich besonders stolz. Ich freue mich aber auch über die gekauften Stämmchen, die ich meistens zum Muttertag bekomme :-)
Mein erster Hochstamm, gekauft im Supermarkt. Später erfuhr ich, dass es sich um die alte und bewährte Sorte 'Beacon' handelt. Der Stamm dahinter heißt 'Gerwin van den Brinck'.

Hier noch einmal etwas näher betrachtet. Diesen Stamm habe ich selbst großgezogen.

Auch diese beiden kleinern Hochstämmchen habe ich aus Stecklingen selbst gezogen.

'WALZ Jubelteen' ist immer eine Augenweide.

'Lena' (selbst gezogen)

'Hidcote Beauty' (selbst gezogen)

Dieses Stämmchen haben wir mal zur Silbernen Hochzeit geschenkt bekommen. Es ist die Sorte 'Harry Gray'.

Zum Schluss noch die 'Rose of Castille'. 

Mehr über Fuchsien gibt es auch auf meiner Garten-Website: Fuchsienrots Garten 

2. Februar 2008

Schnittlauch antreiben

In diesem Winter habe ich zum ersten Mal Schnittlauch auf der Fensterbank angetrieben.
Dazu wird im Herbst ein Wurzelballen ausgegraben und in einen Topf gepflanzt. Wichtig ist dabei, dass der Wurzelballen vor dem Antreiben durchfriert.
Ich habe meinen Topf dann etwas regengeschützt auf den Balkon gestellt und dann vergessen ;-).
Anfang Januar "fand" ich ihn wieder und stellte ihn ans Küchenfenster.
Ich war sehr erstaunt, wie schnell sich neue Triebe entwickelten. Man konnte ihnen förmlich beim Wachsen zusehen.



So sah der Topf am 11. Januar aus.


Am 16. Januar sah man schon die Triebe


Wenige Tage später


1. Februar: Jetzt wird es Zeit für die Ernte

1. Februar 2008

"You make my day"

Gestern hatte ich gleich doppelt Grund zur Freude!

Zuerst hielt ich nach langer Suche durch einen Tipp bei den Fuchsienfreunden , den ich dort zufällig las, endlich meinen heißersehnten Fuchsienatlas in Händen. Diesen suchte ich schon längere Zeit. Er ist im Handel nicht mehr zu bekommen und wird bei Ebay gebraucht für ziemlich viel Geld versteigert. Für den tollen Hinweis, es mal direkt beim Verlag zu versuchen, auch von hier nochmals vielen Dank! Da wäre ich doch nie drauf gekommen. Dadurch habe ich doch tatsächlich ein nagelneues Buch zum Ladenpreis bekommen!



Dann habe ich erfahren, dass ich von Bine meinen ersten Blog - Award bekommen habe.
Darüber war ich sehr überrascht und habe mich sehr gefreut, zumal ich ja noch gar nicht so lange hier schreibe. Vielen Dank, liebe Bine!
Allerdings muß ich aber auch zugeben, dass ich mir über Sinn und Zweck dieser Awards noch nicht so richtig im Klaren bin.



Wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich jetzt auch meine Lieblingsblogs auszeichnen.

Das ist gar nicht so einfach, denn alle Blogs in meiner Linkliste besuche ich sehr oft und sehr gerne. Einige haben den Award schon, andere möchten keinen haben, was ich gut verstehe und natürlich akzeptiere. So sehr viele Blogs habe ich bisher noch gar nicht besucht. Ich hoffe, dass es bald mehr werden...

Den "Make my Day"- Award möchte ich deshalb stellvertretend überreichen an:

Waltraud
Saba
Jutta
Ella
Gudi

Alle diese Blogs besuche ich regelmäßig mit großer Freude und "stöbere" gerne darin. Außerdem freue ich mich ebenso über die regen Besuche und netten Kommentare bei mir.

You make my day ;-)