Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

30. Mai 2008

Hagelschaden - aber trotzdem Glück gehabt!

Nachdem es in den letzten Tagen sehr warm und fast unerträglich schwül war und wir mit dem Gießen der Kübel und Beete kaum nachkamen, zog heute ein Unwetter über uns hinweg. Ganz plötzlich fing starker Regen an und ging dann in heftigen Hagel über.
Eine meiner Rosenkugeln hat's erwischt!


*****
Ein Blick aus dem Fenster. Da war alles schon vorbei und zum Glück blieben wir von den von mir immer sehr gefürchteten Sturmböen verschont.

*****
Überall lagen noch lange die Hagelkörner herum.
*****
Viele Stauden liegen jetzt erst einmal ganz platt auf dem Boden und auch die Rosenblüten mussten leiden. Aber das wird ja hoffentlich bald nicht mehr zu sehen sein.
*****
Die meiste Angst habe ich bei Hagel vor Schäden an den Hostablättern. Sie sehen dann das ganze Jahr über nicht mehr schön aus. Aber da die meisten meiner Hosta in Töpfen unter einem Dach stehen, kamen sie noch glimpflich davon. Nur ein paar Blätter sind beschädigt worden.
*****
Bei der Fire and Ice in der Zinkwanne entdeckte ich zum Glück nur ein kaputtes Blatt.
*****
Meine neue Super Excelsa überstand das Unwetter ganz unbeeindruckt und steht da wie eine Eins!
Gar nicht weit weg von uns, soll das Unwetter viel schlimmer getobt haben, die Hagelkörner sollen Tischtennisballgröße gehabt haben. Wir hatten da eher nur ein kleines "Unwetterchen"! ;-)
Darüber bin ich dann doch froh und kann die kaputte Rosenkugel verschmerzen. Außerdem sind die Regenfässer wieder gut gefüllt und ich muß heute garantiert nicht mehr gießen - das ist doch auch schon mal was wert...!!!
*****
Am Wochenende findet in Hanau-Wilhelmsbad ein Gartenfest statt. Das wollen wir zusammen mit einer Forumsfreundin und deren GG besuchen. Ich könnte wetten, dass ich da einen passenden Ersatz für die zerbrochene Rosenkugel finden werde! *g*
Ich wünsche euch allen jetzt schon ein wunderschönes Wochenende.Image and video hosting by TinyPic


26. Mai 2008

Rosen, Rosen, Rosen...:-))


Wo du eine Rose züchtest mein Freund,
kann keine Distel wachsen.
Burnett, Frances Hodgson (1849-1924)
*****
Jetzt geht es im Garten Schlag auf Schlag ! Jeden Tag zeigen mehr Sorten die heißersehnten
Blüten. Die folgenden Rosen sind allesamt Hochstammrosen.





*****
Diesen Kaskaden-Hochstamm der Sorte Super-Excelsa haben wir ganz neu im April gepflanzt. Die Pflanzstelle liegt im Halbschatten, deshalb kam hier nur eine kleinblütige Rose in Frage. Der Rambler wurde uns von der Bioland-Rosenschule Ruf empfohlen. Ich freue mich, dass jetzt schon die ersten Blüten zu sehen sind.

*****
Bei den Fuchsien machte in diesem Jahr die altbewährte Sorte Beacon das Rennen. Seit gestern hat sie ein paar Blüten geöffnet. Insgesamt gesehen sind meine Fuchsien aber immer noch durch den späten Rückschnitt sehr weit zurück.
*****
Micky ist im Moment die meiste Zeit draußen. Nur wenn er Hunger hat, kommt er ins Haus. Einer seiner Lieblingsplätze ist zwischen den Hostatöpfen. Von dort aus hat er einen guten Überblick über das Geschehen im Hof.
*****
Zum Schluß noch ein paar Schnappschüsse von heute.
Image and video hosting by TinyPic
Ich wünsche allen eine gute und erfolgreiche Woche. Image and video hosting by TinyPic

22. Mai 2008

Something Blue...

Blau gehört zu meinen liebsten Gartenfarben. Leider kam nach dem letzten Winter mein wunderschöner Rittersporn "Berghimmel", eine Züchtung von Karl Förster, nicht wieder. Der Wurzelballen ist im Winter verfault. Inzwischen weiß ich, dass man die hohlen Stängel nicht einfach abschneiden sondern umknicken soll, damit kein Wasser hineinkommen kann - leider kam dieses Wissen zu spät.
Trotz dieses Ausfalls gibt es doch noch eine ganze Menge "Blau" in meinem Garten.

Die filigranen Akelei blühen noch immer. Diese Sorte in einem dunklen Blau gefällt mir sehr gut.


Auch diese hohe Bartiris trifft genau meinen Geschmack.

Die Jungfer im Grünen (Nigella damascena), eine einjährige Pflanze, habe ich vor einigen Jahren einmal ausgesät. Seitdem kommt sie jedes Jahr wieder an verschiedenen Stellen im Garten zum Vorschein. Ein wunderschöne und zarte Blume, selbst der Fruchtstand sieht noch dekorativ aus.

Das ist die Katzenminze (Nepeta faassenii) 'Six Hills Giant'. Eine höhere Sorte, die mir sehr gut zu Rosen gefällt.


Mal ausnahmsweise nichts in blau. ;-) Das ist Gertrud, eine Katze aus der Nachbarschaft, die nur draußen lebt und sich von keinem anfassen lässt. Sie besucht mich regelmäßig, das heißt, sie ist eigentlich immer sofort da, wenn sie mich im Garten hört oder sieht und folgt mir auf Schritt und Tritt - immer mit Sicherheitsabstand. Nur am Futternapf verliert sie ihre Scheu und gibt sogar ab und zu Köpfchen!

Aconitum napellus - Blauer Berg-Eisenhut - eine wunderschöne Staude, aber sehr giftig! Diese Stauden wachsen schon sehr lange in unserem Garten. Meine Mutter hat sie vor sehr vielen Jahren angepflanzt.

Das ist eine Ehrenpreissorte, deren Namen ich nicht mehr weiß. Sie fällt immer sehr auseinander und sieht daher nicht wirklich schön aus. Ich werde sie wohl auf den Kompost geben.

Die Berg-Flockenblume (Centaurea montana) hat ein sehr reines Blau - einfach schön!

Ein Storchschnabel, wahrscheinlich Geranium pratense, gehört auch zu meinen Favoriten, besonders zu Rosen sehr schön.

Die ersten Blüten der Stern-Polster-Glockenblume (Campanula garganica). Leider bekomme ich den schönen Blauton nicht richtig aufs Bild.
Der Enzianstrauch im Kübel hat jetzt auch schon wieder viele Blüten.
Meine "Dippe"-Sammlung - die meisten sind noch von meinen Eltern. Sie passen nicht wirklich auf dieses Regal - ich weiß, aber im Moment habe ich leider keinen geeigneteren Platz für sie.

Keine Regel ohne Ausnahme - hier ist was in Rosa! Die ersten Blüten meiner Eden Rose 85 haben sich geöffnet und wie jedes Jahr bin ich begeistert. Sind das nicht tolle Blüten?

****************

Seit einigen Tagen liege ich auf der Lauer um ein Foto von unserem Besuch zu machen. Ein Rotschwänzchenpaar hat sich unseren Balkon als Nistplatz ausgesucht.


Zwischen Holzdecke und Dachrinne muß sich im Winter ein Stück Holz gelöst haben. Das ist uns erst aufgefallen, als wir die Rotschwänzchen darin verschwinden sahen. Das ist ein wirklich guter und sicherer Nistplatz. Die Jungen sind bereits geschlüpft und machen ein Mordspektakel, wenn die Eltern mit Futter ankommen.


Die Eltern haben jetzt wirklich alle Schnäbel voll zu tun und füttern quasi ununterbrochen. Um sie nicht zu stören, gehen wir halt jetzt so wenig wie möglich auf den Balkon.


Ich bin schon sehr gespannt, ob und wann wir die Jungvögel zu Gesicht bekommen. Ich werde versuchen, Fotos zu machen...

19. Mai 2008

Hochzeitstagsrosen

Es ist mit der Liebe wie mit den Pflanzen:
wer Liebe ernten will, muss Liebe säen.
Jeremias Gotthelf

Ohne zu persönlich zu werden, wollte ich hier doch einmal festhalten, dass wir heute tatsächlich schon seit 30 Jahren verheiratet sind! Man nennt dieses Ehejubiläum auch Perlenhochzeit und es wird in manchen Gegenden groß gefeiert. Der Ehemann schenkt seiner Frau zu diesem Anlass eine Perlenkette aus 30 Perlen. Hier bei uns feiert man allerdings nur Silberne, Goldene und Diamantene Hochzeiten und auch Perlenketten möchte ich mir nicht schenken lassen. Denn bei uns heißt es, Perlenschmuck, vor allem Perlenketten, kauft "frau" sich selber, da sie für jede geschenkte Perle eine Träne weinen muß. Aber über die Rosen habe ich mich dagegen doch sehr gefreut. :-))

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

17. Mai 2008

...And the winner is - die erste Rosenblüte ist da!

In jedem Jahr bin ich wieder aufs Neue gespannt darauf, welche Rose das Rennen gewinnt und die erste geöffnete Blüte zeigt! In diesem Jahr ist es bei mir die Rose de Resht.
Vorhin habe ich ganz zufällig die erste Blüte entdeckt. *freu*
Eigentlich war mein Tip eine andere Rose, aber die Rose de Resht hat sie auf der Zielgeraden dann noch überholen können. ;-))

Etwas versteckt ganz unten am Strauch hat sie ganz heimlich die erste Knospe geöffnet. Natürlich habe ich auch gleich meine Nase in die Blüte gesteckt und den einmaligen Rosenduft geschnuppert!

Die Blütenfarbe scheint mir etwas heller als sonst zu sein, sieht aber zu der dunklen Akelei richtig schön aus.
Die schönste Zeit im Jahr beginnt so langsam. Das ist doch ein Grund sich richtig zu freuen - oder was meint ihr?
JETZT GEHTS LOS!
GG meint gerade, soviel Tamtam wegen einer einzigen Blüte! *lach*
*****
Ich wünsche allen ein wunderschönes Maiwochenende. Auch wenn das Wetter jetzt etwas unbeständiger geworden ist, der Garten braucht den Regen ja dringend.

12. Mai 2008

Mein Garten an Pfingsten

Es ist Frühling und ich halte mich zur Zeit so viel wie möglich draußen auf. Es gibt viel zu tun und vor allem die Fuchsien halten mich momentan sehr auf Trab. Sie müssen jetzt dringend umgetopft werden und ich habe schon so etwa fünf große Säcke Erde "verarbeitet". Im Garten geht es nun schnell voran, jeden Tag kann man neue Blüten bewundern. Aber leider verblühen manche Pflanzen auch sehr schnell, so ist die Fliederblüte bei mir schon wieder fast vorbei.

Aber dafür sieht der Schneeball (Viburnum opulus) jetzt einfach phantastisch aus. Bis jetzt hat er auch zum Glück noch keine Blattläuse, die einem in manchen Jahren die Freude richtig vermiesen können.
Image and video hosting by TinyPic
Als ich heute am frühen Morgen im Garten war, konnte ich die erste Blüte dieser Iris bestaunen. Im Laufe des Tages kamen immer mehr geöffnete Blüten dazu.

So sieht meine Hosta-Zinkwanne jetzt aus. Ich finde, dass die Bepflanzung schon richtig schön aussieht.

Ich liebe die Hosta auch dafür, dass sie an wirklich ungünstigen Standorten gut gedeihen. Sie wachsen auch noch an Stellen, wo es für andere Pflanzen viel zu dunkel ist - so wie hier.

Der Polster-Phlox (Phlox subulata) steht in voller Blüte und bildet....

...die herrlichsten Blütenschleier - einfach wunderschön sehen sie aus!

Der Schnittlauch beginnt jetzt auch zu blühen. Man soll die Blüte eigentlich nicht dulden und den Schnittlauch zurückschneiden. Aber ich finde die Blüten immer so schön, dass ich einige Pflanzen stehen lasse. Auch die Wichtel scheinen die Blüten zu mögen ;-))

Die Akeleien stehen in voller Blüte und sehen sehr hübsch aus. Zum ersten Mal habe ich mir welche dazugekauft. Bisher hatte ich nur die einfachen, die sich selbst aussäen im Garten.

Die Beete sind schon sehr trocken, so dass schon wieder fleißig gewässert werden muß.


Ein Blick auf meine Kübelrosen. Ein Augusta Luisa-Hochstamm und zwei Englische Rosen - Heritage und Mary Rose.

Seit vorgestern blüht auch der erste Storchschnabel. Leider habe ich anfangs die Pflanzenschildchen nicht aufbewahrt, aber ich vermute mal, dass es sich um Geranium pratense handelt.

Die Maiglöckchen blühen genau zum richtigen Zeitpunkt.

Auch die Dolden - Milchsterne (Ornithogalum umbellatum) sind aufgegangen. Sie können genau wie die Hasenglöckchen eine richtige Plage im Garten werden.

Die Spornblumen säen sich gerne selbst aus und können dadurch auch lästig werden. Aber sie sind völlig unkompliziert und sehen noch dazu schön aus. Deshalb dürfen immer einige bleiben.

Auch der Gartenengel schaut ganz zufrieden in die Welt und genießt wie wir das wundervolle und sonnige Wetter. Von mir aus könnte es so den ganzen Sommer bleiben - aber nachts sollte es doch dann ab und zu mal ordentlich regnen...Image and video hosting by TinyPic