Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

5. Januar 2009

Winterfeeling

Über Nacht hat sich die Welt in eine Wintermärchenlandschaft verwandelt.
Schön sieht es aus im Garten und es schneit noch weiter.
Was nicht so schön war heute morgen...ich musste erst einmal jede Menge Schnee räumen.
Ich gebe zu, dass ich das hasse, aber es muss halt sein.
Aber danach machte ich dann einige Fotos...wer weiß, wie lange die weiße Pracht liegenbleibt.

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic
Ich freue mich ganz besonders, dass der Schnee ganz gnädig eine weiße Decke über unseren unschönen Erdhügel ausgebreitet hat. Wir hatten es im Herbst nicht mehr geschafft, die Beete mit der Erde aufzufüllen. Nun muss diese Arbeit bis zum Frühjahr warten.

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ein Lied hinterm Ofen zu singen

Der Winter ist ein rechter Mann,
kernfest und auf die Dauer;
sein Fleisch fühlt sich wie Eisen an
und scheut nicht süß noch sauer.

War je ein Mann gesund, ist er's;
er krankt und kränkelt nimmer,
weiß nichts von Nachtschweiß noch Vapeurs
und schläft im kalten Zimmer.

Er zieht sein Hemd im Freien an
und läßt's vorher nicht wärmen
und spottet über Fluß im Zahn
und Kolik in Gedärmen.

Aus Blumen und aus Vogelsang
weiß er sich nichts zu machen,
haßt warmen Drang und warmen Klang
und alle warmen Sachen.

Doch wenn die Füchse bellen sehr,
wenn's Holz im Ofen knittert,
und um den Ofen Knecht und Herr
die Hände reibt und zittert;

wenn Stein und Bein vor Frost zerbricht
und Teich' und Seen krachen;
das klingt ihm gut, das haßt er nicht,
dann will er sich tot lachen. -

Sein Schloß von Eis liegt ganz hinaus
beim Nordpol an dem Strande;
doch hat er auch ein Sommerhaus
im lieben Schweizerlande.

So ist' er denn bald dort, bald hier,
gut Regiment zu führen.
Und wenn er durchzieht, stehen wir
und sehn ihn an und frieren.
***
(Matthias Claudius)

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Dieses Gedicht kam mir komischerweise beim Schneekehren in den Sinn. Als Kind lernte ich es mal auswendig. Lang, lang ist's her, denn alle Strophen bekam ich nicht mehr zusammen.
Wieder im Haus habe ich es deshalb gleich mal rausgesucht und es passt ja auch bestens zu den eisigen Temperaturen, die uns diese Woche noch erwarten...brrr!
Eine schöne Woche für alle - und zieht euch warm an...Image and video hosting by TinyPic