Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

21. Mai 2009

Gartenspaziergang im Mai

Bei meinen täglichen Runden durch den Garten stelle ich immer wieder fest, dass viele Pflanzen dieses Jahr sehr früh dran sind. Aber genau so schnell sind die Blüten dann auch schon wieder Vergangenheit. Oder kommt mir das nur so vor? Die Blütezeit der Akeleien, die ich sehr gerne mag, ist leider schon fast vorbei. Wie schön ist es da, dass man alles so gut mit der Kamera dokumentieren kann.

Das Tränende Herz blüht jetzt allerdings schon ziemlich lange. Es hält sich sehr wacker...


...während immer mehr Rosen die ersten Blüten öffnen. Viele mit herrlichem Duft! Die schönste Zeit des Gartenjahres beginnt jetzt für mich.


Die Englische Rose 'Mary Rose' hatte ich zwei Jahre im Kübel und erst im April ins neue Beet gepflanzt. Ich hoffe, dass sie hier nach einer Eingewöhnungszeit richtig durchstartet. Im Kübel war sie doch ziemlich mickrig.


Die historische Rose 'Louise Odier' ist eine wahre Traumrose! Sie ist bei mir zwar noch ein kleiner, dafür aber wohlgeformter Strauch mit dichtgefüllten, duftenden Blüten! Eine echte Augenweide...


Der alte Wurzenstuhl steht mittlerweile im Beet. Ich hatte ihn ja immer etwas regengeschützt aufgestellt, aber da er seine beste Zeit doch schon lange hinter sich hat, soll er das kahle Beet noch eine Weile schmücken.


Diese Staude mit dem farnähnlichem Laub sieht nicht nur zur Blütezeit hübsch aus. Das Kleine Mädesüß (Filipendula vulgaris) ist eine heimische Wildstaude, die Insekten magisch anzieht.


Die Blütendolden werden bald in cremefarben blühen. Aber auch die Knospen finde ich sehr attraktiv.


Heuchera 'Plum Pudding' wächst schon einige Jahre im Vorgartenbeet. Leider haben die Purpurglöckchen die Eigenart nach einigen Jahren mit ihren Trieben aus dem Boden zu wachsen und unten zu verkahlen. Das war bei dieser Pflanze auch so. Ich habe sie dann im letzten Frühjahr bodennah abgeschnitten. Innerhalb kurzer Zeit ist sie neu ausgetrieben und sieht wieder richtig schön aus. Die abgeschnittenen Triebe pflanzte ich an anderer Stelle neu ein...

...und das sind jetzt die "Kinder". Drei Triebe haben Wurzeln geschlagen und sind zu neuen Pflanzen herangewachsen.


Mein Purpurglöckchen 'Green Spice' teilte ich im Frühjahr beim Umpflanzen in drei Teile. Auf dem Foto ist eines davon. Alle Teile sind inzwischen gut angewachsen und ich hoffe, dass sie schon im nächsten Jahr üppiger aussehen werden.


Am neuen Sprudelstein wächst die bewährte Sorte 'Palace Purple'.


Ein Blick in das neuangelegte Beet. Wie man sehen kann, blühen jetzt auch schon die ersten Fingerhüte.


Leider habe ich nicht mehr viele Fingerhüte und nur noch in rosa. Deshalb werde ich mal ein Samentütchen verteilen und hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder ein paar weiße Fingerhüte in meinem Garten blühen sehe.


Das ist ein Sorgenkind - die Rose 'Felidae' tut sich sehr schwer und war von Anfang an krankheitsanfällig. Seit ich diese Rose im Garten habe, habe ich auch Rosenrost, den ich vorher gar nicht kannte. Ich könnte wetten, dass ich ihn mir mit dieser Rose zusammen "gekauft" habe.
Eigentlich hatte ich vor, die Rose aus dem Garten zu entfernen, aber...


...die Blüten sind wirklich schön und duften auch stark.


Trotzdem - schon im April fing der Rost an, sich wieder zu zeigen. Inzwischen habe ich schon sehr viele Blätter entfernen müssen und das schlimmste, auch an etlichen anderen Rosen entdeckte ich jetzt diesen Pilz. Deshalb wird sie wohl doch gehen müssen. Ich mag meine Rosen auch nicht ständig spritzen und vorher war das auch gar nicht nötig. :-(


Meine zwei Staudenmohne (Papaver orientalis) im Vorgartenbeet blühen.


Schade, dass die Blüten nur so kurze Zeit halten.


Aber besonders schön finde ich sie ja, bevor die Blüten sich entfalten.


Die weiße Kunststoffbank wird bald ersetzt werden. Beim letzten Pflanzenmarkt im Hessenpark bestellten wir eine Zweisitzerbank mit einem Tischchen in der Mitte aus Teakholz, die mir schon auf mehreren Gartenfesten aufgefallen war. Sie wird nun Ende der nächsten Woche geliefert werden...*freu*


Am Trieb eines Buchsbaums entdeckte ich eine kleine "Kugel". Als ich näher kam und den Buchs berührte, fing der Knäuel an, sich in alle Richtungen zu bewegen - kleine Spinnen waren es!
Brigitte hatte doch kürzlich in ihrem Blog ein ganz ähnliches Foto gezeigt. :-)


Nach einer Weile formierten sich die Spinnen wieder zu einer Kugel. Welche Spinnenart das wohl ist? Edith weiß es ganz bestimmt. Vielleicht schaut sie ja mal rein und kann das aufklären...

Bei uns ist es wieder sehr trocken im Garten. Für heute waren Gewitter angekündigt, bis jetzt sind wir aber verschont geblieben. Morgen werde ich dann aber die neu- und umgepflanzten Stauden und Rosen gründlich wässern müssen.

Ich wünsche euch allen schon jetzt ein schönes Wochenende...Image and video hosting by TinyPic