Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

10. August 2009

Hallo...und hier ist Caio!

Nachdem ich wegen meiner Blogpause viele Emails und PNs bekommen und am Samstag sogar eine wunderschöne Karte im Briefkasten gefunden habe (dafür sei ganz herzlich gedrückt, liebe Margrit), möchte ich mich doch wieder einmal hier melden. Zunächst einmal ganz, ganz herzlichen Dank an alle lieben Blogfreundinnen, die an mich gedacht und mich vermisst haben. Das hat wirklich gut getan.
Ich muss mich leider mit einer chronischen Schmerzkrankheit auseinandersetzen, die so gut wie gar nicht therapierbar ist, und mir zumindest zur Zeit die Freude und Lust auf viele Unternehmungen doch sehr nimmt. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht dazu sagen.
Ich überlegte zeitweise sogar, das Bloggen ganz aufzugeben, aber um die liebgewonnen Blogfreundschaften täte es mir doch sehr leid. Deshalb will ich versuchen, wieder regelmäßiger hier zu sein.
Zu berichten gibt es ja einiges...

Z.B. über unser kleines Kätzchen. Wie vielleicht schon einigen durch das Foto in der Sidebar aufgefallen ist, lebt wieder ein kleiner Kater bei und mit uns. Nach einigem Hin und Her hat er den ausgefallenen Namen 'Caio' bekommen. Meine drei Männer sind eingefleischte Eintracht Frankfurt-Fans und so heißt ein brasilianischer Fußballspieler, der dort kickt! Inzwischen habe ich mich an den Namen gewöhnt, auch wenn ich zuerst einen anderen favorisiert hatte. ;-)

Caio wurde auf einem Bauernhof geboren. Wir hörten durch meine Nichte davon, deren Arbeitskollege die Familie kannte und den Kontakt herstellte. Er war etwa neun Wochen alt, als wir ihn abholten. Eigentlich zu früh für ein Katzenbaby, um von der Mutter getrennt zu werden, aber seine Geschwister waren schon alle weg und er war ganz alleine in einem Pferdeanhänger untergebracht. Er hatte noch nie Tageslicht gesehen und das Rennen und Springen hat er dann auch erst bei uns daheim richtig geübt. Der kleine Kerl hatte sich ununterbrochen gekratzt. In seinem Fell lebten ungefähr 40 Flöhe! Wie er das wohl ausgehalten hat?! Die Flöhe sind wir zum Glück schnell losgeworden. Jetzt haben wir nur noch ein kleines Problem mit Ohrmilben, die sehr hartnäckig sind, obwohl ich ihn regelmäßig mit Ohrtropfen behandele.


Caio ist jetzt schon fast vier Wochen bei uns. Inzwischen hat er auch die erste Impfung bekommen und ist entwurmt. Es geht ihm richtig blendend. Er ist ein kleiner Sonnenschein, so anhänglich, verschmust und lieb wie er ist.


Wir werden ihn auf Anraten des Tierarztes so lange im Haus behalten, bis er kastriert worden ist. Dann gewöhnt er sich hoffentlich erst gar nicht an das Streunen und bleibt in der Nähe unseres Hauses. Vielleicht treibt der Katzenhasser ja noch sein Unwesen hier, der auch Micky auf dem Gewissen hat.


Ich bin so glücklich und froh, dass Caio bei uns ist. Wie konnte ich nur so lange ohne Katze sein? :-) Ich hoffe sehr, dass wir Caio ein glückliches und langes Katzenleben bei uns ermöglichen können.


Von Fuchsien ist Caio übrigens auch schon sehr angetan! Ganz ehrlich! Sein Nickerchen hält er sehr gerne auf dem Balkontisch direkt neben den Fuchsienstecklingen, die er jedes Mal ausgiebig beschnuppert.
Habt eine schöne Woche...Image and video hosting by TinyPic