Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

23. September 2009

Der Herbst hat begonnen...

.
...und wer weiß, wie lange das schöne, sonnige Wetter noch anhält. Deshalb bin ich heute morgen, nachdem sich der Nebel aufgelöst hat, schnell in den Garten gegangen, um ein paar Momentaufnahmen einzufangen.


Eine Kissenaster, noch voller Tautropfen, leuchtet herrlich in der Sonne.


Zusammen mit dem sehr ausdauernd blühendem Steinquendel (Calamintha Nepeta 'Blue Cloud') bildet sie ein sehr charmantes Duo. Auch dem einjährigen Duftsteinrich geht noch nicht die Kraft zum Blühen aus.


Geliebte Fetthennen - Sedum mag ich wirklich sehr! Diese Stauden sehen einfach das ganze Jahr über gut aus und wenn sie nicht zuviel gedüngt werden, fallen sie kaum auseinander und brauchen keine Stütze. Auf dem Foto sind  Sedum "Herbstfreude" und Sedum "Matrona" zu sehen.



Ein Blick auf den Grillplatz. Die Grillsaison ist nun ja leider vorbei - schade.


Die mittelhohe, weiße Aster ist in voller Blüte eine wahre Augen- und Bienenweide.  Das nadelblättrige Mädchenauge dahinter möchte ich in meinem Garten nicht mehr missen, auch wenn gelbe Stauden nicht zu meinen Favoriten zählen. Aber diese Staude ist so unkompliziert und blüht unglaublich lange. Einfach klasse!


Mein Blick fällt auf die zwei mit Semperviven bepflanzten Milchkannen. Die kleine gehörte meiner Mutter und ich erinnere mich noch gut, dass ich als Kind darin Milch beim Bauern holte. Die größere Kanne bekam mein GG netterweise von einer Kollegin geschenkt. :-)


Die beiden Rosenhochstämme "Heidetraum" und "Neon" blühen noch einmal wie einst im Juni. Ist denn wirklich schon Herbst?

 
Ja, hier sieht man den Herbst! Diese Hosta hinter dem Bronzefenchel hat ihre Blätter schon fast eingezogen. Das passierte innerhalb weniger Tage und ich war sehr erstaunt, dass das so schnell ging.


Im Topf mit der Buchskugel säten sich ganz unbemerkt diese zwei Fleißigen Lieschen aus. Eine schöne und willkommene Überraschung.


Noch kann man die warmen Sonnenstrahlen auf der Gartenbank sitzend genießen. Einige Fuchsien musste ich schon stark zurückschneiden, weil sie Fuchsienrost hatten. Sehr schade, denn die Fuchsien starten nach der Sommerhitze noch mal durch und blühen dann oft bis zum ersten Frost.


Auch die Fuchsien, die man im Spiegel sieht, sind betroffen und mussten leider schon geschnitten werden.
Wie man sieht, hat mein Schutzengel "Agathe", den ich letztes Jahr bei Chrissi gewonnen hatte, hier seinen Platz gefunden. :-)

*********
Ich wünsche allen einen wundervollen, goldenen Herbst

.