Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

14. Oktober 2009

Noch einmal gefreut...

.
In der vergangenen Woche gab es überall noch einmal herrlich spätsommerliche Temperaturen. Bei meinem  Gartenrundgang genoss ich nicht nur das traumhafte Wetter, auch der Garten bot noch so viel Sehenswertes. So freute ich mich z.B. über...


...die in der Sonne strahlenden Blüten von 'Mme. Knorr'. Erst vor wenigen Wochen zog sie vom Kübel in den Garten um und schon sieht man, dass sie sich wesentlich wohler dort fühlt. Ich werde wohl künftig keine Rosen mehr in Töpfe pflanzen.


...die teilweise noch sehr üppig blühenden Fuchsien. Hier noch einmal ein Blick unter das Röckchen der 'Cliantha'.


...die Jungpflanze der Fuchsie 'Devonshire Dumpling'. Im Frühjahr hatte ich einen Steckling im Wasserglas bewurzeln lassen. Eine großartige Sorte, die durchblüht bis zum Frost.


...über die zahlreichen Schmetterlinge, die noch immer die letzten Blüten des Schmetterlingsflieders besuchen.


Suchbild: Hier sieht man bei genauerem Hinsehen sogar noch ein zweites Tierchen. Ich entdeckte es erst beim Bearbeiten des Bildes. ;-)


... rote Erdbeeren im Oktober.


...Caio, der mich nun ab und zu in den Garten begleitet. Sehr wachsam, sehr vorsichtig, sehr neugierig bewegt er sich auf diesem für ihn neuen Terrain.


...immer noch üppig blühende Beete. Die Astern sind natürlich jetzt die Hauptattraktion, aber auch andere Stauden, wie der blaue Steppensalbei (Salvia nemorosa), tragen zur Blütenfülle bei.


...über meine schön eingewachsene Zinkwanne, die in diesem Jahr erstmals herrlich üppig aussah. Bald werden dann leider nur noch Heuchera und Gras sichtbar sein.


...mein neues Wurzen-Pflanzgefäß, einen alten Wäschestampfer, der lange auf dem Dachboden rumgestanden hatte. Hier sieht man auch, dass die ersten Astern leider schon fast wieder verblüht sind.


...die traumhafte Beetrose 'Pomponella'. Ich mag diese der 'Raubritter' ähnelten Blütenformen sehr gerne. Auch wenn die Farbe etwas grell ist, gefällt mir diese Rose wirklich wahnsinnig gut und außerdem ist sie eine der wenigen, die auch jetzt im Oktober noch mit kerngesundem Laub dastehen - keine Anzeichen von SRT, Rost oder Mehltau sind zu sehen!


...mein im Frühjahr neu eingezogenes Plattährengras (Chasmanthium latifolium) mit seinen sehr dekorativen Blütenrispen. Hoffentlich ist es auch richtig winterfest. Bisher habe ich mit diesem Gras keinerlei Erfahrung.


...die letzten Blüten des Löwenmäulchens, das sich an richtiger Stelle mit der passenden Farbe selbst ausgesät hat.


...über die orangefarbenen Hagebutten des Rosenhochstammes 'Aprikola'. Ich schneide bei dieser Rose bewusst das Verblühte nicht zurück, weil ich die Hagebutten auch sehr schön finde. Außerdem verwende ich immer einige für meine Adventsgestecke.


...die Tradeskantie, die eine ihrer letzten Blüten so dekorativ an den kleinen Gargoyle anlehnt.


...die Englische Rose 'Mary Rose'. Auch sie hat im Kübel gemickert und wurde im Frühjahr "in die Freiheit" entlassen. Seitdem macht sie mir Freude!


...die letzten Hostablüten des Jahres. Die rotstielige 'One Man's Treasure' blüht tatsächlich erst jetzt, ...


...während etliche andere Hostas schon so wie 'Francee' aussehen. Ich hoffe, dass alle Kübelhostas gut über den Winter kommen werden. Der letzte bescherte mir ja leider einige Verluste. Während die Hostas im Frühling scheinbar normal austrieben, verfaulte der Wurzelballen in der Erde. Bis jetzt konnte mir noch niemand sagen, an was das wohl lag.

*♥ *♥ *♥*

Leider ist es inzwischen ja sogar richtig winterlich geworden und ich habe meine liebe Müh' und Not alle Fuchsien und sonstigen frostempfindlichen Kübelpflanzen in Sicherheit zu bringen. Gestern habe ich mit dem Rückschnitt und vollständigem entblättern der Fuchsien angefangen. Sie stehen jetzt überdacht und eigentlich sollten sie da bis etwa Ende Oktober auch bleiben. Aber nachdem heute morgen die Dächer weiß und Autos weiß gefroren waren, werde ich wohl doch schon heute mit dem Einräumen beginnen. Viel Arbeit wartet auf mich!
Damit wird es dann wohl leider erst einmal vorbei sein...