Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

12. April 2010

Blumen des Frühlings



"Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters."
(Khalil Gibran 1926)


In der letzten Woche habe ich endlich damit beginnen können, die Beete zu säubern, die Rosen zurückzuschneiden, umzupflanzen und ja, auch leider etliche Opfer des harten Winters zu entsorgen. Beinahe körperliche Schmerzen hat mir der Schnitt mancher Rosen verursacht. Sie mussten bis auf den Stock zurückgesetzt werden. Sogar bei meinen ältesten Hochstämmen 'Neon' und 'Heidetraum' gab es massive Winterschäden. Von  'Souvenier de la Malmaison' ist nicht mehr viel übrig geblieben, aber sie treibt wieder von ganz unten aus - ein Lichtblick! Die letzten beiden Winter haben mir gezeigt, dass ich auf einen Winterschutz zumindest für die Hochstämme auch bei uns nicht mehr verzichten kann. Bisher waren solche Maßnahmen hier nicht nötig.
Ob mein Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) sich noch mal erholen wird, werden erst die nächsten Wochen zeigen. Schon im letzten Frühjahr ist er nur noch spärlich ausgetrieben. Im Moment habe ich nicht mehr viel Hoffnung.

Aber natürlich gibt es nicht nur Negatives zu berichten. Nein, es grünt und blüht nun überall im Garten, der Sprudelstein wurde wieder in Betrieb genommen und Arthur sitzt wie gewohnt ziemlich mürrisch auf seinem Stein und bewacht das Ganze. ;-))

Ach, sind sie nicht herrlich!? Ich kann mich gar nicht sattsehen an den schönen Blüten. Die Helleborus machen mir so viel Freude. Ich meine jedenfalls, sie sind momentan das Highlight in meinem kleinen Garten.

Noch im November habe ich eine Menge Blumenzwiebeln vergraben. Darunter waren etliche gefüllte Narzissensorten. 'Ice King' blüht nun als erste Sorte und ich war von diesen Blüten zuerst ziemlich enttäuscht, sehen sie doch irgendwie verkrüppelt aus.

Aber die anderen Blüten dieser Sorte sehen nun doch ganz wundervoll aus.

Immer wieder zuverlässig erscheinen in jedem Jahr die Blüten von 'Dutchmaster'.

Frühlingsblumen - besonders freue ich mich über die gefüllte Primel, die jetzt so richtig loslegt. Im letzten Frühling hatte ich sie abgeblüht in den Garten gepflanzt und eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass sie den Winter so gut überstehen würde.

Das kleine 'Tränende Herz', eine meiner Lieblingsstauden aus Kindertagen, ist neu aus dem Gartencenter hier eingezogen. Seine Vorgängerin an dieser Stelle ist leider nicht wiedergekommen. Hoffentlich hat es da mehr Glück.

Ganz erstaunt war ich, dass die Semperviven in den Milchkannen und im Sieb so phantastisch aussehen. Sie mussten noch nicht mal ausgeputzt werden. Bei den Wurzen im Schweinetrog gab es aber einige Ausfälle.

Fast alle Fotos wurden bei strahlendem Sonnenschein in der Mittagszeit aufgenommen und manche sind deshalb eigentlich ein bisschen zu grell geraten. Aber ich wollte halt richtige Sonnenbilder haben. Dieses nun ist ein Nachzügler. Für die weiße Küchenschelle (Pulsatilla) bin ich vorhin schnell in den Garten gelaufen, weil ich vergessen hatte, sie aufzunehmen. Und wie man sieht, das schöne Frühlingswetter macht Pause, es ist regnerisch und ziemlich kühl - hoffentlich nicht zu lange, denn es gibt noch viel zu tun im Garten und genießen wollen wir ihn ja schließlich auch.Image and video hosting by TinyPic 

Image and video hosting by TinyPic