Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

17. September 2010

Schloss Wolfsgarten Teil 2

An diesem Wochenende findet zum vierten Mal das sehr schöne "Fürstliche Gartenfest auf Schloss Wolfsgarten" statt. Leider können wir in diesem Jahr nicht dabei sein, weil es terminlich einfach nicht passt. Aber bei der Gelegenheit ist mir wieder eingefallen, dass ich noch jede Menge nicht gezeigter Fotos von unserem Besuch anlässlich der Rhododendronblüte im Mai habe.
Die Rhododendren hatte ich ja schon in diesem Post gezeigt. Der Besuch lohnte sich jedoch nicht nur deswegen. Es gab dort so viel Schönes und Interessantes zu sehen und zu entdecken. Der Spaziergang durch die Parkanlage war ein Erlebnis.

Hier sind nun weitere Fotos von unserem Besuch im Mai...

Hinter einer außergewöhnlichen Fichtenhecke befindet sich der Privatgarten des Hausherren. Bei unserem letzten Besuch war dieser Bereich nicht zugänglich und so freute ich mich, einmal einen Blick in diesen Garten zu werfen.


Als erstes fielen uns die Trockensteinmauern mit dem Mäandermuster auf beiden Seiten des Weges auf. 


Hier ist diese Mauer auf der anderen Seite zu sehen. Das ist ein toller Hingucker.


Die Bepflanzung besteht aus zwei verschiedenfarbigen Sempervivensorten. Um das Muster so zu erhalten ist bestimmt ein großer Pflegeaufwand nötig. Auch sind Blüten hier sicher nicht erwünscht, würden sie doch den Gesamteindruck stören.


Leider blühte noch nicht sehr viel in den Beeten. Durch den langen Winter verzögerte sich ja auch die Päonienblüte, von denen hier sehr viele in den Startlöchern standen.


Ins Auge gefallen ist mir aber dieser stattliche 'Brennende Busch' (Diptam).


Hier von innen ein Blick auf die buckelige Fichtenhecke. Mir hat sie gefallen, ist sie doch mal was anderes als die Eibenhecken, die man sonst meistens sieht...und wenn man so viel Platz hat. ;-)

*************************

Nun betreten wir einen ganz anderen Teil dieser Schlossanlage.


Ich staunte nicht schlecht, als ich das hier sah! Einen Bauerngarten hätte ich auf dem Schlossgelände bestimmt nicht vermutet und dazu noch so liebevoll angelegt. In den vier Beeten wuchsen Gemüse und Stauden. Nebenan wurden Pflanzen im Gewächshaus gezogen.


Als ich mich umsah, bemerkte ich diesen schönen Eingang und ich vermute mal, dass hier jemand wohnt, dem das Gärtnern sehr am Herzen liegt. :-)


Das Vogelhäuschen auf dem abgestorbenen Hochstamm ist doch auch so eine nette und originelle Idee.


Und dieser Topfgarten in einer Nische hat mich auch sehr begeistert. Leider ist das Foto, auf dem man alles auf einen Blick sieht, misslungen und ich kann nur jeweils Detailaufnahmen zeigen.


Sehr außergewöhnlich und klasse fand ich die Übertöpfe aus zusammengenagelten Brettern.


Es gab hier auch ein kleine Hostaecke...


...eine sehr schön blühende Akelei im Topf...


...und vieles mehr. Mir jedenfalls hat dieser Bauern- und Topfgarten besonders gut gefallen. :-)

Ob ihn diese beiden ganz in der Nähe stehenden Damen auch so mögen? ;-)
*****************
Ich habe noch einige sehr schöne Fotos vom Landschaftspark, die ich bestimmt noch irgendwann in einem 3. Teil posten werde.  Habt alle ein schönes Wochenende...smilie