Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

19. Dezember 2010



 Eine der traditionellen Weihnachtspflanzen ist die Christrose (Helleborus niger).
In manchen Jahren erfreut sie uns schon in der Weihnachtszeit mit ihren Blüten. Dieses Jahr sind die Pflanzen allerdings unter den Schneemassen verborgen - eigentlich schade!
Es gibt zahlreiche Mythen und Legenden um diese schöne Staude. Nach einer Sage soll der Name Christrose so entstanden sein: 
 
Ein Hirte, unterwegs nach Bethlehem, soll so arm gewesen sein, dass er kein Geschenk für das Jesuskind dabei hatte. Da es Winter war, wuchs auch keine Blume am Wegesrand, die er hätte pflücken können. Der Hirte war darüber so traurig, dass er zu weinen begann. Als seine Tränen auf den gefrorenen Boden fielen, wuchsen aus der Erde weiße Blüten, so schön wie Rosen. Diese pflückte der Hirte und überbrachte die Christrosen überglücklich dem Jesuskind.


Christrosen-Lied

Es blüht eine Rose zur  Weihnachtszeit
draußen in Eis und Schnee.
Und wenn's in der Winternacht friert und schneit,
das tut der Rose nicht weh.

Es grünt eine Hoffnung zur Weihnachtszeit,
drinnen im Herzen still:
Dass immer und ewig so schön wie heut'
Frieden werden will.

Christrose, Christrose, Christrose, Christrose,
Blume der Heiligen Nacht!
Christrose, Christrose, Christrose, Christrose,
Die Liebe vertreibt meine Einsamkeit,
mir tut das Herz nicht mehr weh,
Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit
draußen in Eis und Schnee.
(Verfasser unbekannt)

Image and video hosting by TinyPic

Christrose, sei willkommen! 
.
Ein Blümlein, rosenrot und weiß,
das stieg in Winterstagen
empor zur Welt trotz Schnee und Eis,
um nach der Zeit zu fragen.

"Ich möchte", sprach es mit Bedacht,
"mich nämlich gern bemühen,
fortan in jeder Heilgen Nacht
für unsern Herrn zu blühen!

Soll denn das liebe Gotteskind
nicht eine Blume grüßen?
Was kümmert mich wohl Frost und Wind?
Ich will zur Christnacht sprießen!"

Der Wunsch drang bis zum Himmelsthron -
dort ward erfüllt die Bitte!
Seitdem erwacht die Blume schon
genau in Winters Mitte!

Christrose heißt sie weit und breit
im Munde aller Frommen.
Gar bald ist wieder Weihnachtszeit -
Christrose, sei willkommen!
(Volksgut)

Für Dekorationen im Zimmer dürfen es bei mir auch gerne künstliche Christrosen sein. Das ist  natürlich Geschmacks- und Ansichtssache. Aber erstens halten die künstlichen Blüten länger ;-)) und zweitens finde ich die echten zu schade für drinnen. Es sind ja keine Zimmerpflanzen und sie halten die Raumtemperaturen nur kurze Zeit aus. Ich mag sie viel lieber draußen im Garten bewundern.


Ich wünsche allen einen wundervollen 4. Adventssonntag.
Herzliche Grüße
Angelika