Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

21. April 2010

Wir sind im Garten...

Herrliche, sonnige Frühlingstage liegen hinter uns. Da der April der arbeitsintensivste Monat im Garten ist, war und bin ich auch meistens dort anzutreffen, Caio fast immer an meiner Seite, abends liege ich dann total fertig und dennoch zufrieden auf dem Sofa. Aber das kennen die meisten ja sicher aus eigener Erfahrung. ;-)

"Zum Gärtnern braucht man einen gusseisernen Rücken mit einem Scharnier."
(Charles Dudley 1829 - 1900)

Stimmt, kann ich dazu nur sagen! :-))

*♥ *♥ *♥ *♥ *♥ *♥*   
 
Ein paar aktuelle Fotos habe ich natürlich auch noch gemacht. Denn im April tut sich ja viel im Garten. Täglich gibt es mehr Blüten zu sehen und manchmal muss man leider auch zur Kenntnis nehmen, dass sich so manches schöne Gewächs verabschiedet hat.

Ausgerechnet der große Schmetterlingsflieder, der die hässlichste Stelle im Garten, den Zaun zum Nachbargrundstück verdeckte, trieb nicht mehr aus. Schon im letzten Jahr hatte er weniger Triebe als die Jahre zuvor. Nun das endgültige Aus. Die zwei strengen Winter hintereinander hat er wohl nicht verkraftet. Wir werden demnächst einen anderen Strauch dort hin pflanzen, aber keinen Schmetterlingsflieder mehr. Im Moment schwanke ich zwischen einem Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica') und einem Zierapfel. Sehr gut würde mir eine Kupfer-Felsenbirne gefallen, die aber wohl leider etwas zu groß für diesen Platz ist. Wichtig ist mir, dass der Strauch ein schöne Herbstfärbung hat und Fruchtschmuck wäre auch ganz schön. Hat vielleicht jemand eine gute Idee, was da hin passen würde?

Caio ist jetzt kaum noch im Haus zu halten. Er genießt die Zeit draußen in vollen Zügen. Natürlich bleibt er nicht nur in unserem Garten und manchmal mache ich mir schon Sorgen, wenn er nicht gleich auf mein Rufen reagiert. Damit muss man als "Dosi" eines Freigängers leider leben.
Am Grillplatz blüht die Säulenzierkirsche (Prunus serrulata 'Amanogawa') im Moment, dass es eine wahre Freude ist und wie ich gerade festgestellt habe, duften die Blüten auch zart.

Brunnera macrophylla ‘Jack Frost’ neben Helleborus orientalis.

Der kleine Metalltisch ist inzwischen nach draußen gewandert. 

*♥ *♥ *♥ *♥ *♥ *♥*

Die folgenden Collagen zeige ich mal "ohne Worte" - einfach ein paar Frühlingsimpressionen aus meinem Garten:

Das ist die erste kleine Rosenknospe, die ich gestern freudig entdeckt habe - 'Mary Rose' hat den Winter ohne einen Schaden überstanden. Ihre englische Schwester 'Heritage' macht mir dagegen Sorgen. Die ist sehr stark zurückgefroren und der Austrieb sieht sehr mickrig aus. Sie hat allerdings auch keinen idealen Standort im Garten und ist schon geschwächt von SRT in den Winter gegangen. 

Zum Schluss noch ein Blick auf den sensationell schönen Austrieb der Hosta 'Fire Island'. Darüber begeistere ich mich bei den Hostas jedes Jahr wieder. Was für eine Freude, wenn nach einem langen Winter die ersten Hörnchen erscheinen! Leider hat es wieder einige Topfhosta erwischt. Die Pflanzen treiben erst aus, die Hörnchen wachsen aber nicht mehr weiter, wenn man dann vorsichtig nachschaut, sieht man, dass der ganze Wurzelballen nur noch Matsch ist. Bis jetzt sind drei Hostas betroffen. 'Spilt Milk', 'Bressingham Blue' und noch eine, deren Name mir gerade nicht einfällt. ;-) Alles neue Hostas aus dem letzten Jahr.

Ich wünsche allen noch viele sonnige Frühlingstage. Jetzt ist es ja leider erst einmal kühler geworden, aber am Wochende soll es dann wieder richtig warm werden.

smiles



16. April 2010

Erdbeerzeit


Zugegeben - es dauert noch eine ganze Weile, bis die Erdbeerzeit im Garten beginnt und die gekauften schmecken jetzt ja meistens auch noch nicht besonders gut. Aber dekomäßig habe ich schon ein wenig vorgegriffen und die Erdbeerzeit eingeläutet, denn als ich die Ostersachen weggeräumt hatte, kam mir der kleine Tisch vom Schweden so leer vor.


Das Tischchen soll ja eigentlich nach draußen umziehen, ist aber ein ziemlich wackeliges und leichtes Ding. Ob es da nicht bei jedem Windhauch umgeweht wird? Jetzt schmücken es also erst einmal ein paar leckere und  dekorative Köstlichkeiten. ;-))


Auf dem Korbstuhl im Treppenhaus sitzt nun ganz passend dazu der Tilda-Engel im Erdbeerkleid. Zuerst hatte er einen anderen Platz, aber ich musste mir was einfallen lassen, um Kater Caio von dem Stuhl oder besser dem neuen weißen Sitzkissen fernzuhalten. Nun ist der Stuhl besetzt und Caio hat bis jetzt auch noch nicht versucht, die Dame von dort zu verjagen. :-))

*♥ *♥ *♥*♥ *♥ *♥*   

Die Sonne strahlt! Das werde ich ausnutzen und nachher gleich in den Garten gehen. Mir bleibt ja nur noch der April und es ist noch so viel zu machen. Ab Mai müssen wir ans Renovieren des Wohnzimmers gehen.
Morgen kommt nun endlich der Schlosser zum Ausmessen vorbei. Schon im letzten Jahr wollte ich einen Rosenbogen anfertigen lassen, aber es hat nicht geklappt. Da freue ich mich jetzt um so mehr darüber! Zumal wir dann auch endlich den neuen Rollrasen verlegen lassen können.

NACHSATZ: Es ist mir schon ein bisschen peinlich und ich möchte es richtig stellen. Denn ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, ihr Lieben. ;-) Nein, ich habe diese Sachen nicht selbst genäht, nur gut eingekauft und dekoriert. Aber irgendwann, wenn ich mal mehr Zeit habe, versuche ich mich sicher mal an solchen Dingen. :-))

Habt alle ein schönes und sonniges Wochenende.  smiley



12. April 2010

Blumen des Frühlings



"Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters."
(Khalil Gibran 1926)


In der letzten Woche habe ich endlich damit beginnen können, die Beete zu säubern, die Rosen zurückzuschneiden, umzupflanzen und ja, auch leider etliche Opfer des harten Winters zu entsorgen. Beinahe körperliche Schmerzen hat mir der Schnitt mancher Rosen verursacht. Sie mussten bis auf den Stock zurückgesetzt werden. Sogar bei meinen ältesten Hochstämmen 'Neon' und 'Heidetraum' gab es massive Winterschäden. Von  'Souvenier de la Malmaison' ist nicht mehr viel übrig geblieben, aber sie treibt wieder von ganz unten aus - ein Lichtblick! Die letzten beiden Winter haben mir gezeigt, dass ich auf einen Winterschutz zumindest für die Hochstämme auch bei uns nicht mehr verzichten kann. Bisher waren solche Maßnahmen hier nicht nötig.
Ob mein Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) sich noch mal erholen wird, werden erst die nächsten Wochen zeigen. Schon im letzten Frühjahr ist er nur noch spärlich ausgetrieben. Im Moment habe ich nicht mehr viel Hoffnung.

Aber natürlich gibt es nicht nur Negatives zu berichten. Nein, es grünt und blüht nun überall im Garten, der Sprudelstein wurde wieder in Betrieb genommen und Arthur sitzt wie gewohnt ziemlich mürrisch auf seinem Stein und bewacht das Ganze. ;-))

Ach, sind sie nicht herrlich!? Ich kann mich gar nicht sattsehen an den schönen Blüten. Die Helleborus machen mir so viel Freude. Ich meine jedenfalls, sie sind momentan das Highlight in meinem kleinen Garten.

Noch im November habe ich eine Menge Blumenzwiebeln vergraben. Darunter waren etliche gefüllte Narzissensorten. 'Ice King' blüht nun als erste Sorte und ich war von diesen Blüten zuerst ziemlich enttäuscht, sehen sie doch irgendwie verkrüppelt aus.

Aber die anderen Blüten dieser Sorte sehen nun doch ganz wundervoll aus.

Immer wieder zuverlässig erscheinen in jedem Jahr die Blüten von 'Dutchmaster'.

Frühlingsblumen - besonders freue ich mich über die gefüllte Primel, die jetzt so richtig loslegt. Im letzten Frühling hatte ich sie abgeblüht in den Garten gepflanzt und eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass sie den Winter so gut überstehen würde.

Das kleine 'Tränende Herz', eine meiner Lieblingsstauden aus Kindertagen, ist neu aus dem Gartencenter hier eingezogen. Seine Vorgängerin an dieser Stelle ist leider nicht wiedergekommen. Hoffentlich hat es da mehr Glück.

Ganz erstaunt war ich, dass die Semperviven in den Milchkannen und im Sieb so phantastisch aussehen. Sie mussten noch nicht mal ausgeputzt werden. Bei den Wurzen im Schweinetrog gab es aber einige Ausfälle.

Fast alle Fotos wurden bei strahlendem Sonnenschein in der Mittagszeit aufgenommen und manche sind deshalb eigentlich ein bisschen zu grell geraten. Aber ich wollte halt richtige Sonnenbilder haben. Dieses nun ist ein Nachzügler. Für die weiße Küchenschelle (Pulsatilla) bin ich vorhin schnell in den Garten gelaufen, weil ich vergessen hatte, sie aufzunehmen. Und wie man sieht, das schöne Frühlingswetter macht Pause, es ist regnerisch und ziemlich kühl - hoffentlich nicht zu lange, denn es gibt noch viel zu tun im Garten und genießen wollen wir ihn ja schließlich auch.Image and video hosting by TinyPic 

Image and video hosting by TinyPic

8. April 2010

Miniteiche im Garten

.
Die folgenden Fotos sind bereits im letzten Spätsommer bei meiner Nichte im Garten entstanden. Irgendwie hat es nie geklappt, sie zu posten, aber da ja die Gartensaison nun wieder losgeht und manch einer vielleicht daran denkt, so einen kleinen Miniteich anzulegen, passen sie doch auch ganz gut in den April. ;-)
Beim Blick vom Balkon fiel mir sofort diese hübsche Miniteichanlage auf und ich sah sie mir dann natürlich auch ganz aus der Nähe an. Leider sind die Fotos qualitativ nicht so gut, aber die Sonne stand sehr ungünstig und ich war froh, dass ich sie so hinbekommen habe.

Ob der kleine Angler wohl Glück hat und ein Fisch anbeißt? Möglich wäre es schon, denn in einem der Teiche leben tatsächlich etliche kleine Fische.

Hier sind einige davon...sie überwintern frostfrei im Schuppen. Das klappt sehr gut.
Der Frosch ist allerdings nicht echt. Den haben wir mal gemeinsam auf einem Keramikmarkt gekauft und er passt prima in den Teich. ;-)

Hier sieht man, dass die Zinkwannen erst mit Teichfolie ausgeschlagen wurden, bevor das Wasser hineinkam.

Auch verschiedene Schneckensorten, die meine Nichte dafür gekauft hat, bewohnen die Teiche - hier ist eine der Posthornschnecken zu sehen.

Ein kleiner Sprudelstein sorgt für die Sauerstoffzufuhr.
Lizzy, das Schaf aus Kunstharz, das meine Nichte im letzten Jahr beim Gartenfest in Hanau-Wilhelmsbad erstanden hatte, steht jetzt ganz zufrieden zwischen den Hosta, ein paar Beikräuter haben sich auch schon ausgebreitet. ;-) Vielleicht hat meine Nichte ja Glück und Lizzy weidet sie ab. :-))

Noch einmal die gesamte kleine Anlage. Ich war sehr angetan davon, denn ich hätte nicht gedacht, dass Miniteiche so viel bieten können. Es war fast alles da, was es auch in einem großen Teich gibt - super ist das! smiles


*~*~*~*~*~*~*~*~*

Heute haben wir das tolle Frühlingswetter ausgenutzt und waren den ganzen Tag im Garten. Wir haben ganz viel geschafft, aber leider doch nicht alles was wir uns vorgenommen hatten. Morgen vormittag muß ich wieder arbeiten gehen, aber ich hoffe, dass das Wetter hält und ich nachmittags noch ein wenig gärtnern kann.

Die letzten Tage hatte ich leider überhaupt keine Zeit für eine Blogrunde, werde sie aber bestimmt bis zum Wochenende geschafft haben. Ich gebe mir wirklich große Mühe, aber leider ist es mir zeitlich nicht möglich alle Posts meiner Lieblingsblogs zu kommentieren, es sind inzwischen wirklich sehr viele tolle Blogs, die ich im Reader abonniert habe, und besonders wenn sehr oft gepostet wird, kann ich oft nur den letzten, aktuellen Beitrag kommentieren. Bitte nicht übel nehmen, ich lese aber wirklich fast alle Posts sehr genau.
Wie macht ihr das denn mit dem Kommentieren? Wie teilt ihr euch das ein? Das würde mich sehr interessieren, für gute Tipps bin ich da sehr dankbar.

 Image and video hosting by TinyPic