Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

15. Dezember 2011

Weihnachten in der Suppenschüssel...Teil 2

Auch in diesem Advent blieb die alte Suppenterrine nicht leer und sie gefällt mir eigentlich besser als im  => Vorjahr


Dieses Mal habe ich versucht etwas mehr in die Höhe zu gehen. Das gefällt mir ganz gut so. Auch mag ich in diesem Jahr Moos lieber als Tannenzweige.
Leider bin ich beim Versuch in die dünnen Kerzen Drähte zu stecken, abgerutscht und habe mir dabei die Fingerkuppe meines Zeigefingers durchbohrt...:-(( Inzwischen ist zum Glück wieder alles ganz gut verheilt.


Der Engel ist noch vom Vorjahr, genau wie das Zinkhaus, das ich sehr liebe. Die kleinen Krönchen habe ich mir gestern bei Ikea mitgenommen - eine Packung mit drei Stück kostet nur noch 0,49€! Wer kann da schon "Nein" sagen?


Mit verschieden Zapfen im Tablett arrangiert ist meine Deko auf dem Wohnzimmertisch auch schon fertig. :-)



Herzlich bedanken möchte ich mich für eure lieben Kommentare. Leider bin ich in der letzten Zeit wirklich nicht dazu gekommen eine Blogrunde zu drehen. Mir fehlt in diesem Jahr etwa eine Woche bei meinen Vorbereitungen für Weihnachten, weil wir am Wochenende noch einmal verreisen und erst einen Tag vor dem Heiligen Abend wieder zurück sein werden. Da hatte ich noch so vieles zu erledigen in der letzten Zeit.
Ich weiß auch nicht recht, ob ich vor dem Fest noch mal zum Posten kommen werde und wünsche deshalb allen BesucherInnen meines Blogs schon heute  

ein frohes und  besinnliches Weihnachtsfest. 


Wann ist Weihnachten

 

Jedesmal, wenn zwei Menschen einander verzeihen,
Ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn ihr Verständnis zeigt für eure Kinder,
Ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn ihr einem Menschen helft,
Ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn jemand beschließt, ehrlich zu leben,
Ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn ein Kind geboren wird,
Ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn du versuchst, deinem Leben einen neuen Sinn zu geben,
ist Weihnachten.

Jedesmal, wenn ihr einander anseht mit den Augen des Herzens, mit einem Lächeln auf den Lippen, 
Ist Weihnachten.

Denn es ist geboren die Liebe.

Denn es ist geboren der Friede.

Denn es ist geboren die Gerechtigkeit.

Denn es ist geboren die Hoffnung.

Denn es ist geboren die Freude.

Denn es ist geboren Christus der Herr.

(Aus Brasilien)

Herzliche Grüße 
Angelika

30. November 2011

Mein Türkranz mit Lampionblumen

In einer Gartenecke lasse ich einige Lampionblumen (Physalis alkekengi) vor sich hin wuchern und ich konnte daher dieses Jahr jede Menge Lampions "ernten".

Im Erntekorb lagern sie zum Trocknen.


Und dieser Kranz ist daraus geworden. Ich hatte ihn mir zwar etwas anders vorgestellt, aber ganz nett sieht er doch aus.



Den Kranz habe ich allerdings schon fertig gebunden gekauft, weil ich mich bisher noch nicht getraut habe, selbst tätig zu werden. Alles andere war aber dann vorhanden. Ich staune über mich selbst, wie preiswert meine Dekorationen in diesem Jahr doch sind! *lach*
smiles
Herzliche Grüße 
Angelika


25. November 2011

Adventsdeko...

Die Adventszeit kommt ja bekanntermaßen in jedem Jahr völlig unerwartet mit Riesenschritten auf uns zu und so stehen die Weihnachtskisten nun schon seit Tagen hier im Flur herum und warten darauf endlich mal ausgepackt zu werden.
Heute nun habe ich es aber zumindest geschafft das Sideboard im Wohnzimmer zu dekorieren. Ich kaufe nicht jedes Jahr neue Dekoartikel und so sieht es fast aus wie im Vorjahr - macht nichts, ich mag es so. ;-)


Ich kann leider nicht so oft online sein, wie ich gerne möchte. Mein Rücken und Nacken machen mir seit längerer Zeit wieder Probleme, wenn ich lange am PC sitze. Ich lese aber alle meine Lieblingsblogs.

Nun wünsche ich all meinen Besuchern einen wunderschönen 1. Advent.
 smiley
Herzliche Grüße 
Angelika

2. November 2011

Garten im Herbstkleid

Schon wieder ist so viel Zeit vergangen seit meinem letzten Post und ich habe wohl das erste Mal in einem Oktober keine Gartenfotos gemacht! Aber hier war sooo viel anderes los...Sohnemann und GG machten eine USA-Rundreise, ein neues Auto wurde gekauft, das alte musste natürlich auch verkauft werden und dann warteten sämtliche Fuchsien darauf zurückgeschnitten und entblättert zu werden, ein Reiseziel für den Dezember und die passende Ferienwohnung suchten und fanden wir schließlich auch noch...usw...usw...

Inzwischen hat der Garten schon sein Herbstkleid angelegt und selbst im Vergehen sehen viele Pflanzen noch einmal sehr attraktiv aus. Grund genug bei diesem herrlichem Herbstwetter mal wieder die Kamera mit in den Garten zu nehmen.

Ich liebe die Herbstfärbung des Schneeballs (Viburnum opulus) fast noch mehr als die Blütenbälle im Frühling...und wenn man noch weit genug entfernt steht, bemerkt man nicht einmal, dass viele Blätter auch in diesem Jahr wieder von den Larven des Schneeballblattkäfers durchlöchert wurden. ;-)

Schöne Vergänglichkeit

Viele Hostas bezaubern nun mit einer herrlichen Blattfärbung bevor sie dann zusammenfallen. Hier wird es bald soweit sein.

Das Hostabeet gefällt mir momentan sehr.

Besonders diese Kombination aus Farn, Hostas und Epimedium finde ich ganz zauberhaft!

Selbst viele Rosen blühen nun noch und bilden sogar noch Knospen. Allerdings haben etliche Sorten inzwischen doch die bekannten Blattkrankheiten bekommen.

Mir gefallen auch die Hagebutten an den Sträuchern.

Das sind sicher die letzten Clematisblüten für dieses Jahr. Die Sorte ist die 'Rouge Cardinal'.

Letzte Asternblüten...

Dieses Jahr gibt es nur ganz wenig Herbstdeko - ein paar Tonkürbisse und die Puppe müssen reichen.

Eigentlich wollte ich die weißen Tauben, die unermüdlich ihre Runden drehten, fotografieren. Leider ist mir das trotz mehrerer Versuche nicht wirklich gelungen, die Tauben waren leider viel schneller als mein Auslöser. Na ja, was soll's, der Bergahorn auf dem Nachbargrundstück sieht ja auch nicht schlecht aus.

Bald wird es leider überall so aussehen und der Herbstzauber wird vorbei sein. Genießen wir also noch die prächtigen Farben im Garten und in der Natur so lange es nur geht...:-)

smileys
Angelika

22. September 2011

Septembergarten

Morgens ist es ja leider schon empfindlich kalt geworden, aber im Laufe des Vormittags wurde es gestern in der Sonne richtig warm - herrlich! Diese schönen Spätsommertage muss man ausnutzen und draußen verbringen, obwohl ich eigentlich sehr viel "indoor" zu erledigen hätte. ;-)
Ich habe angefangen, einige Stauden und verblühte Rosen zurückzuschneiden und dabei auch wieder jede Menge Unkräuter in den Beeten entdeckt und bin ihnen gleich zu Leibe gerückt. Die Fuchsien machen jetzt ziemlich viel Arbeit, besonders für das Kehren der Wege und das Abknipsen der verblühten Blüten und kranken Blätter brauche ich viel Zeit. Ein wenig in der Sonne saß ich dann aber auch noch. Die Kamera war natürlich auch wieder dabei. :-)

Es blüht noch recht viel, aber dennoch habe ich den Eindruck, dass es insgesamt schon etwas herbstlicher im Garten aussieht als in den Jahren zuvor, auch wenn bis jetzt noch nicht mal alle Astern hier blühen.

Immer noch blühen hier im Beet vereinzelt Helenium 'Moerheim Beauty' und Rudbeckia 'Goldsturm' - wahre Dauerblüher.

Die Clematis viticella Caerulea Luxurians (den Namen muss ich immer nachlesen *g*) soll eigentlich die Thuja beranken Bis jetzt hat sie noch keine rechte Lust dazu und hält sich lieber an den Grashalmen fest.

Sehr angetan bin ich von den eleganten Blüten der Rose 'Ilse Krohn Superior'. Sie hat noch jede Menge Knospen, die hoffentlich noch alle vor dem Frost aufgehen werden.

Spätsommerblüten...
Die letzten Hostablüten in jedem Jahr zeigt 'One Man's Treasure' - wunderschön finde ich sie!

Die Hochstammrose 'Heidetraum'

Aster amellus - die Bergaster


Licht- und Schattenspiel...Rose 'Pomponella', die ich zweimal im Garten habe. Sie wächst leider viel höher als angegeben und passt daher nicht so gut hierher neben die Hochstammrose. Das Beet wirkt dadurch so unordentlich. Vielleicht werde ich diese daher im Frühjahr in einen Kübel setzen und sie durch niedrigere Stauden ersetzen.

Die Kletterrose 'Jasmina' erweist sich dieses Jahr als wahrer Himmelssürmer.

Die taubesetzten Blüten der Mme.Knorr klitzerten heute am frühen Morgen wunderschön in der Sonne - wahrscheinlich sind das die letzten Blüten dieser Rose für dieses Jahr.

Dieses Gras lobe und zeige ich immer wieder gerne. Ich mag die Blütenstände und das bambusartige Laub des Plattährengrases (Chasmanthium latifolium) ganz einfach sehr. :-)

Ein Fuchsienneuzugang vom Frühjahr ist die die Triphylla-Hybride 'Mary'. Man erkennt hier sehr deutlich die typische büschelartige Anordnung der Blüten an den Triebspitzen, ein Erkennungszeichen der "echten" Triphyllas.
Natürlich bin ich auch heute wieder meinem "Lieblingsfeind" im Garten bzw. seinen potentiellen Nachkommen begegnet. :-( Davon demnächst mal mehr...

Angelika

18. September 2011

Kostbarkeiten aus Südamerika...

...unter diesem Namen fand bis gestern die Fuchsien-Hallenschau auf der BUGA in Koblenz statt. Ich als riesige Fuchsienfreundin hatte  große Freude an dieser Ausstellung. Ich fand sie grandios. Alles war so toll zusammengestellt und gestaltet. Auch die passenden Unterpflanzungen gefielen mir wahnsinnig gut. In diese Ausstellung haben alle Beteiligten ganz viel Arbeit und Liebe investiert. Dafür möchte ich mich einmal ganz herzlich bedanken. Die Fuchsienschau war für mich das Highlight bei meinem BUGA-Besuch. Wenn nicht so viele Leute da gewesen wären, hätte ich glatt durch die Halle tanzen können, vor lauter Freude so viele schöne Exemplare meiner liebsten Pflanzen auf einem Fleck zu sehen. Hier war ich richtig - hier war ich in meinem Element! *ggg*

Ich habe natürlich nicht nur geschaut, gestaunt und bewundert, sondern auch viele Fotos gemacht. Mein Augenmerk richtete ich dabei nicht so sehr auf die einzelnen Pflanzen. Auf meinen Fotos sind mehr Pflanzengruppen zu sehen, die ich in Collagen zusammengefasst habe. Leider verlieren die Fotos durch die verkleinerte Darstellung etwas von ihrer Wirkung, aber bei der großen Anzahl von Fotos ging es leider nicht anders. 


Fuchsien in ihrer ganzen Pracht:


Auch viele der sagenhaften Fuchsienbonsais von => Stefan Brunnert waren ausgestellt.

Die folgenden kunstvollen Fuchsienbäume hat Josef Löns erschaffen. Diese außergewöhnlichen Fuchsienkreationen waren ein Besuchermagnet in der Halle und auch wir standen staunend davor. Sicher sind solche Wuchsformen nicht gerade alltagstauglich, aber sehr interessant finde ich sie schon. Ich fragte mich, wie viele Jahre es wohl dauert, bis so ein Baum fertig ist.


 
Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Spaß daran, mich durch diese Ausstellung zu begleiten. :-)

Da ich gefragt wurde, ob ich auch den Schau-Friedhof auf der BUGA besucht habe, möchte ich noch kurz was dazu schreiben. Ja, wir waren dort und mir hat dieser stille, in einer Waldlichtung liegende "Letzte Garten" mit am Besten gefallen auf der BUGA. Ich habe viele Fotos gemacht. Vielleicht schreibe ich noch was darüber, evt. im November mit den vielen Gedenktagen.  


Herzliche Grüße
Angelika