Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

22. September 2011

Septembergarten

Morgens ist es ja leider schon empfindlich kalt geworden, aber im Laufe des Vormittags wurde es gestern in der Sonne richtig warm - herrlich! Diese schönen Spätsommertage muss man ausnutzen und draußen verbringen, obwohl ich eigentlich sehr viel "indoor" zu erledigen hätte. ;-)
Ich habe angefangen, einige Stauden und verblühte Rosen zurückzuschneiden und dabei auch wieder jede Menge Unkräuter in den Beeten entdeckt und bin ihnen gleich zu Leibe gerückt. Die Fuchsien machen jetzt ziemlich viel Arbeit, besonders für das Kehren der Wege und das Abknipsen der verblühten Blüten und kranken Blätter brauche ich viel Zeit. Ein wenig in der Sonne saß ich dann aber auch noch. Die Kamera war natürlich auch wieder dabei. :-)

Es blüht noch recht viel, aber dennoch habe ich den Eindruck, dass es insgesamt schon etwas herbstlicher im Garten aussieht als in den Jahren zuvor, auch wenn bis jetzt noch nicht mal alle Astern hier blühen.

Immer noch blühen hier im Beet vereinzelt Helenium 'Moerheim Beauty' und Rudbeckia 'Goldsturm' - wahre Dauerblüher.

Die Clematis viticella Caerulea Luxurians (den Namen muss ich immer nachlesen *g*) soll eigentlich die Thuja beranken Bis jetzt hat sie noch keine rechte Lust dazu und hält sich lieber an den Grashalmen fest.

Sehr angetan bin ich von den eleganten Blüten der Rose 'Ilse Krohn Superior'. Sie hat noch jede Menge Knospen, die hoffentlich noch alle vor dem Frost aufgehen werden.

Spätsommerblüten...
Die letzten Hostablüten in jedem Jahr zeigt 'One Man's Treasure' - wunderschön finde ich sie!

Die Hochstammrose 'Heidetraum'

Aster amellus - die Bergaster


Licht- und Schattenspiel...Rose 'Pomponella', die ich zweimal im Garten habe. Sie wächst leider viel höher als angegeben und passt daher nicht so gut hierher neben die Hochstammrose. Das Beet wirkt dadurch so unordentlich. Vielleicht werde ich diese daher im Frühjahr in einen Kübel setzen und sie durch niedrigere Stauden ersetzen.

Die Kletterrose 'Jasmina' erweist sich dieses Jahr als wahrer Himmelssürmer.

Die taubesetzten Blüten der Mme.Knorr klitzerten heute am frühen Morgen wunderschön in der Sonne - wahrscheinlich sind das die letzten Blüten dieser Rose für dieses Jahr.

Dieses Gras lobe und zeige ich immer wieder gerne. Ich mag die Blütenstände und das bambusartige Laub des Plattährengrases (Chasmanthium latifolium) ganz einfach sehr. :-)

Ein Fuchsienneuzugang vom Frühjahr ist die die Triphylla-Hybride 'Mary'. Man erkennt hier sehr deutlich die typische büschelartige Anordnung der Blüten an den Triebspitzen, ein Erkennungszeichen der "echten" Triphyllas.
Natürlich bin ich auch heute wieder meinem "Lieblingsfeind" im Garten bzw. seinen potentiellen Nachkommen begegnet. :-( Davon demnächst mal mehr...

Angelika