Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

12. August 2012

Blicke in den Augustgarten

Irgendwie kann ich es kaum fassen, dass wir schon wieder Mitte August haben! Die letzten Monate verflogen wirklich wie im Nu und schon blühen die Hochsommerstauden im Garten. Aber wenigstens sollen die nächsten Tage sonnig und sommerlich werden. Das ist ja schon mal was zum Freuen in diesem Sommer. :-)
 
Auf langen, staksigen Beinen schaut die 'Mary Rose' nun in ihr Gartenreich. Die Rose ist leider ziemlich verkahlt von unten, der Rosenrost hat ihr dieses Jahr sehr zugesetzt.

Die fliegenden Fische wollten auch wieder einmal fotografiert werden...sie haben ihren Platz neben dem Großblatt - Phlox (Phlox amplifolia) 'Kurpel' gefunden. :-)

Clematis 'Multi Blue'...sooo schön!

Die letzten Hemerocallisblüten vor einem Blutweiderich (Lythrum salicaria). Die blauen Ballonblumen (Platycodon grandiflorus) daneben habe ich schon etliche Jahre an dieser Stelle und sie werden mit jedem Jahr üppiger. Leider werden diese Stauden  immer noch viel zu oft als Einjährige behandelt und landen im Herbst auf dem Kompost - sehr schade!

Sedum 'Purple Emperor' mit dunkelpurpurrotem Laub wird begleitet von einer Spornblume (Centranthus ruber), die schon seit dem Frühsommer ununterbrochen blüht.

Von diesem kleinen Platz aus gucke ich öfter mal ins Hostabeet, aber meistens sitzt der gute Arthur alleine auf der Bank.
Und das sieht er momentan...die Waldaster (Aster divaricatus) überwuchert so ziemlich alles was im Beet so wächst. Aber es sieht echt toll aus, wie sie sich zwischen die Hostas schlängelt.

Fast alle Hostas sind nun verblüht und die Stiele abgeschnitten. Die Blüten von 'June', 'Halcyon' und 'El Nino' sehen noch recht hübsch aus. Man sieht, dass sie miteinander verwandt sind. :-)
Inzwischen muss der Japanische Regenbogenfarn (Athyrium niponicum 'Metallicum') leider ums Überleben kämpfen. Ich werde eingreifen müssen, damit er mehr Platz und Licht bekommt. Da ich aber in Kürze die Buchshecke rund ums Beet wieder entfernen werde bzw. muss, wird es kein Problem sein, alle Pflanzen mit etwas Abstand und evt. geteilt wieder einzupflanzen.

Zum ersten Mal hat hier in diesem Jahr die 'Praying Hands' geblüht.

Auf diese gelben Hochsommerstauden mag ich nicht verzichten: Rudbeckia 'Goldsturm' und Coreopsis verticillata 'Grandiflora'

Dieser Beetteil kommt mir schon jetzt ein klein wenig herbstlich vor.

Dieses Foto mit meiner Fuchsienbank wurde zu meinem Erstaunen und meiner Freude das erfolgreichste Foto auf meiner Gartenseite auf Facebook. :-)

Fünf Sorten Fuchsien sind hier zu sehen. :-)

Diese Fuchsie heißt 'Blacky' und die Blüten sind wirklich sehr dunkel. Die weißen Blüten gehören zur Sorte 'Torville and Dean', mit der das berühmte englische Eistanzpaar geehrt wurde.

Die 'Paula Jane' ist eine dauerblühende Fuchsie, die sehr oft in Gartencentern und Baumärkten angeboten wird. Sehr viele werden diese tolle Fuchsie besitzen. Auch ich habe meine mal so bekommen. :-)


Herzliche Grüße
Angelika

26. Juli 2012

Es ist Fuchsienzeit

Der Garten verändert jeden Tag ein wenig sein Gesicht. Die Rosen- und Hemerocalliszeit ist nun leider schon fast vorbei. Viele Rosen werden zwar noch einmal blühen, aber bis dahin bringen nun hauptsächlich die Fuchsien Farbe in Hof und Garten.
Ich habe dieses Jahr einige Sorten weniger, denn im Winter gab es ein paar Verluste, hauptsächlich durch die Dickmaulrüsslerlarven. Die anderen sind aber sehr schön geworden und inzwischen sind einige sehr große Pflanzen darunter.

Ein Blick vom Fuchsienweg in den Garten.

Im Fuchsienweg sind die meisten Fuchsien untergebracht.

Einige Töpfe habe ich dieses Jahr auch ins Beet gestellt. Auf dem Stuhl steht momentan die 'Lady in Grey'.

'Dee Star' im Schein der Morgensonne - ein herrlicher Anblick.

Vier Fuchsientöpfe hängen an der alten Egge. Letztes Jahr waren es noch sechs Töpfe, aber die Pflanzen werden größer und brauchen inzwischen mehr Platz.

Eine davon ist die 'Bobby Shaftoe'. Die blüht nun schon etliche Wochen lang so phantastisch und zeigt so richtig, was in ihr steckt.

Das ist 'Satelitte' mit sehr schön gefärbten Blüten.

Von links nach rechts: 'Bella Rosella', 'Annabel' und 'Other Fellow'

Auf der Bank kann man sehr schön die Morgensonne genießen.

'Joy Patmore' mit ihren leuchtenden Blüten mag ich sehr!

Das ist 'Silver Smoke'. Diese Fuchsie hat große und dicht gefüllte Blüten.

Und noch eine mit großen Blüten ist die 'Deep Purple'

Ein kleinerer, selbstgezogener Hochstamm der Sorte 'Geesche'.

Überall stehen Fuchsien...links und rechts am Durchgang zum Grundstück meiner Schwester stehen u.a. zwei Hochstämme der Sorten 'Beacon und ' Rose of Castile'.

Die derzeitige Hitze bekommt den Fuchsien gar nicht so gut. Ich habe ja nicht so viele Schattenplätze und so müssen die Pflanzen allerhand aushalten. Viele Blüten verbrennen geradezu in der Sonne und auch mir ist es viel zu heiß!
Nächste Woche soll es aber mit den hochsommerlichen Temperaturen wieder vorbei sein. Dann ist es mir  wahrscheinlich gleich wieder zu kühl und nass! Wetten, dass...;-))

Fuchsien auf meiner Garten - Homepage: 




 



Herzliche Grüße
Angelika

19. Juli 2012

Mal wieder ein wenig Deko...

Ich hole mir eigentlich ziemlich selten Blumen aus dem Garten ins Haus. Mir tut es einfach leid, wenn die Blüten in der Vase innerhalb weniger Tage verwelken, während sie draußen doch viel länger blühen könnten.
Aber gestern habe mal eine Ausnahme gemacht. Nach den Stürmen und Regenfällen der letzten Zeit lagen viele Triebe platt auf dem Boden und mussten zurückgeschnitten werden und die Bertramsgarbe (Achillea ptarmica) hatte noch so viele gut aussehende Blütenstiele, die auch in der Vase ziemlich lange halten.

Die Gefüllte Bertramsgarbe (Achillea ptarmica) hat sehr hübsche, dicht gefüllte schneeweiße Blüten. 

Jetzt schmücken sie noch eine Weile die Kommode im Flur. Mir gefallen sie auch pur ganz ohne andere Blüten richtig gut.

Kater 'Caio' findet, dass man sich hinter dem Blumenstrauß ziemlich gut verstecken und die Gegend heimlich beobachten kann...was hat er nur vor?
Er wird es doch nicht etwa auf die Mäuschen neben der Vase abgesehen haben...;-)


...ach nein...kann eigentlich nicht sein. Die sind ja katzensicher "eingeweckt" worden...da muss sich Caio schon was anderes suchen...;-))

Herzliche Grüße
Angelika

16. Juli 2012

Jammerschade...

Das sind die ersten geöffneten Blüten meiner Fuchsie 'Gerwin van den Brinck' in diesem Sommer...auf die ersten Blüten der verschiedenen Fuchsiensorten freue ich mich immer ganz besonders. Leider hatte ich nicht lange Freude daran.

Denn hier liegt ein großer Teil der Krone mitsamt den Blüten und vielen Knospen, die der Sturm abgeknickt hat. Ich hätte echt heulen können, denn der Hochstamm war dieses Jahr so toll gewachsen wie noch nie. Er wäre ganz sicher ein Hingucker geworden.

Nun ist nicht mehr allzu viel übrig von der Krone und der Hochstamm kann seine Aufgabe, die hässliche aber wichtige Regentonne etwas zu kaschieren, nicht mehr erfüllen.

Man sieht, es fehlen in der Mitte etwa zwei Drittel der Krone. Ich hoffe, dass die Fuchsie wieder gut austreibt und es mir im Laufe der Zeit bzw. Jahre gelingen wird, wieder eine ordentliche Krone aufzubauen. Mal sehen, ob es klappt...


Herzliche Grüße
Angelika

10. Juli 2012

Dies und das im Juligarten

Der Sommer schreitet voran und die letzten Rosen sind nun aufgeblüht. Späte Blüher sind bei mir die Hochstammrosen 'Heidetraum' und 'Neon', die Kletterrose 'Jasmina' und die Beetrose 'Pomponella'. Aber auch die 'Lionsrose' und 'Rotkäppchen' begannen dieses Jahr erst spät zu blühen.
Meine Strauchrosen leiden nach den Regenfällen sehr an Pilzkrankheiten. Die Edenrose sieht inzwischen echt so schlimm aus, dass ich mir ein Spritzmittel besorgt habe, aber da es ja jeden Tag hier regnet, konnte ich es noch gar nicht einsetzen. 

Im Garten gibt es jetzt so viel zu sehen...die Fuchsien legen nun so richtig los und auch die frühen Phloxe blühen schon. Die Hemerocallisblüten sind traumhaft schön und die Hostas so groß und üppig wie niemals zuvor. Im Hostabeet ist jetzt kein einziger cm Platz mehr frei. Zu meiner Freude besucht uns jede Nacht ein Igel und streift durch die Beete. Vielleicht ist er ja der Grund, weshalb ich bis jetzt glücklicherweise kaum Schneckenfraß an den Hostablättern finde.

Aus den vielen Fotos der letzten Tage habe ich ein paar Collagen "gebastelt"... :-)











Herzliche Grüße
Angelika

5. Juli 2012

Hemerocallis - Taglilien


Inzwischen stehen die meisten Hemerocallis in Blüte und dominieren momentan das Gartenbild.
Leider besitze ich nur zehn Sorten, davon habe ich drei erst im Frühling gepflanzt, aber eine der neuen Pflanzen schiebt schon einen Blütenstiel. Ich bin sehr gespannt auf die Blüte.
Eine andere Taglilie steht nun schon das dritte Jahr im Garten und hat zu meinem Bedauern bisher noch nie geblüht. Ob ich wohl jemals eine Blüte sehen werde? :-/


Links ist die 'Chicago Picotee Memories' zu sehen.
Dieses Beet finde ich im Juli besonders schön. 

Die rote Taglilie wird begleitet von der Rose 'Marie Curie', Veronica longifolia 'Blauriesin' und Helenium 'Moerheim Beauty'. Die früh blühende, mittelhohe Sonnenbraut finde ich klasse.


Jedes Jahr wieder wunderschön finde ich diese Taglilie. Selbst heftige Regenfälle können den schönen Blüten nichts anhaben. Es ist wahrscheinlich die Sorte 'Destined to See'. Ich weiß es nicht sicher, weil das Etikett leider verloren ging.

Die erste Blüte von 'White Temptation' hat sich heute geöffnet. Sie sieht gar nicht so "white", sondern eher cremefarben bis leicht gelb aus. :-)

Knospen gibt es noch jede Menge. Die Blüten passen farblich ganz prima zur Rose 'Rhapsody in Blue' und im Hintergrund sind sogar noch ein paar wenige gelbe Akeleiblüten zu sehen.

'Bonanza' heißt diese gelbe Taglilie. Ich habe ihr die Beetrose 'Rotkäppchen' zur Seite gestellt. Das ist eine sehr feurige Verbindung!  Um das Ganze etwas abzukühlen pflanzte ich eine graulaubige Artemisia dazu, die aber leider noch nicht so richtig zur Geltung kommt.

Diese namenlose Hem. hat eigentlich seit ich sie habe gefleckte Blütenblätter. Ich befürchtete schon eine Krankheit, aber wahrscheinlich ist es sorten- bzw. witterungsbedingt. Mir wurde geraten, es mal auf einem anderen Gartenplatz mit ihr zu versuchen. Ich werde sie deshalb im Herbst umpflanzen.

Das ist jetzt zwar eine Engelstrompete und keine Hemerocallis, aber weil ich mich so freue, dass sie nun endlich blüht, darf sie auch mit in diesen Post. :-)

Herzliche Grüße
Angelika