Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

30. Mai 2012

Der Mai verabschiedet sich

Da wird es Zeit, mal ein paar Blicke in den Garten zu werfen. Er wird nun jeden Tag schöner. Mein Garten hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Sommergarten entwickelt. Das liegt natürlich hauptsächlich an den Rosen, die nun so langsam mit der Blüte anfangen. Nur bei vielen Beetrosen wird es noch etwas dauern, denn die mussten teilweise bodennah zurückgeschnitten werden. Auch meine heißgeliebte Eden-Rose 85 hat im Winter schwer gelitten, viele Triebe waren tot und mussten rausgeschnitten werden, Deshalb ist sie in diesem Jahr sehr viel schmaler, aber es wachsen viele neue Triebe aus dem Boden. Vielleicht tut ihr so eine Verjüngung ja gut.



Fingerhüte kann man eigentlich nie zu viele haben. Leider hat der Frost meine sehr reduziert, aber ich freue mich auch über die wenigen, die übrig blieben. Einige Prachtexemplare sind darunter. :-)


Auf die Blüten dieser Staudenpäonie musste ich drei Jahre warten. Nun zeigt sie gleich sieben dicke Blütenköpfe auf einmal.


Unser Grillplatz wird hoffentlich in diesem Sommer öfter als im letzten genutzt werden können. Da gab es ja leider gar nicht so viele warme Sonnentage.



Die Clematis links sollte eigentlich die 'Hagley Hybrid' sein, aber die hat keine blauen Blüten. Also wieder einmal eine Falschetikettierung.

Hier habe ich einfach mal die Kamera ins sonnige Beet gehalten und blind geknipst. :-)

Ich hatte den Staudenmohn eigentlich aus diesem Beet entfernt, weil er nicht genug Sonne und Licht bekam. Nach ein paar Jahren ist er aber plötzlich wieder da und reckt und streckt seine hübschen Blüten auf ganz langen Stielen der Sonne entgegen. Nun darf er erst einmal bleiben...










Irisblüten sind inzwischen auch schon wieder fast Vergangenheit. Nur noch wenige Blüten sind vorhanden. 

'Mary Rose' steht schon in voller Blüte.

Eine hübsche Begleitstaude und gute Bienenweide ist der Großblütige Ziest (Stachys grandiflora 'Superba'). Ich habe ihn schon viele Jahre im Garten.

Die Akeleiblüte hat ihren Höhepunkt überschritten. Einige habe ich schon runtergeschnitten, aber diese gelbe Sorte zeigt noch keine Ermüdungserscheinungen.

Und zum Schluss noch ein Blick auf die fleißigen Helfer im Garten. Es war zu süß, als der Jungvogel lautstark um Futter bettelte und gefüttert wurde.

Herzliche Grüße
Angelika

26. Mai 2012

Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie - einige Impressionen


In Eichenzell bei Fulda findet noch bis Pfingstmontag das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie statt.
Dieses Jahr spielt das Wetter mit und so besuchten wir es schon am ersten Tag bei strahlendem Sonnenschein und mit sehr guter Laune. :-)

Einige Fotos habe ich natürlich auch wieder mitgebracht, obwohl ich auf solchen Gartenfesten eigentlich gar nicht mehr so gerne fotografiere, da sich das Angebot ja doch immer ähnelt. Aber hier gibt es auch sehr schöne und einzigartige Stände.

Wir waren erstaunt, dass schon vormittags so viele Leute unterwegs waren. Aber wahrscheinlich haben sie wie wir gedacht, dass es an den Feiertagen zu voll wird. :-)

Nun meine Impressionen vom Freitag. Ich werde gar nicht viel Text dazu schreiben, die Bilder sollen für sich sprechen. Leider war kein so gutes Fotografierwetter bei dem grellen Licht, aber man kann nicht alles haben.


Das Sonderthema 2012 "Rosen"
Die süße gefilzte Katze hätte ich ja gerne mitgenommen, aber so eine Handarbeit hat natürlich auch ihren Preis und ich hatte schon jede Menge Pflanzen gekauft, also ließ ich es.

Und diese zwei Vögelchen im Buchskranz fand ich auch herzallerliebst.

Tolles Ambiente - hier gab es ganz edle Blumenkränze u.ä.
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, aber als ich die grinsenden Maulwürfe, Schafe, Erdmännchen usw. in leuchtenden Neonfarben sah, fiel mir die Kinnlade runter. Stellt sich tatsächlich jemand so was in den Garten?! Die rosa Schweinchen finde ich ja hübsch, das passt irgendwie. Meine Nichte hat mal vor Jahren ein kleines Schaf erstanden, das mir auch gut gefiel, aber das hier? Nun gut, es gibt sicher auch Leute, die gefallen daran finden.
Die Damen genossen ihr Fotoshooting sichtlich ! :-)
Dieses Projekt nennt sich "Wortgarten"und gehört auch zum Sonderthema "Rosen". Auf jedem der hier aufgehängten Schilder steht ein anderes Wort, das mit "Rosen" beginnt. Es gibt eine ganze Menge davon...;-)
Das sind wieder Sachen ganz nach meinem Geschmack. Ohne Erdmännchen scheint es nicht mehr zu gehen in diesem Jahr und obwohl ich eigentlich keine in meinem Garten haben möchte, weil sie mir hier so fremd und unpassend vorkommen, würde ich eins aus Kupfer nehmen. Aber die Eule und die Katzen gefallen mir doch besser, aber man muss gaaanz tief in den Geldbeutel dafür greifen.
Ein Stand mit ganz besonderen Pelargonien.
Dornröschen in der Dornenhecke - ein Beitrag für den Schaugartenwettbewerb. Das sah in Wirklichkeit viel schöner aus und kommt leider auf dem Bild nicht so gut rüber.
Ein Blick auf und in das Koibecken.
Was sich wohl hinter diesen Ruinenmauern verbirgt?
Frau "Fuchsienrot" lässt es sich hier gutgehen! *lach* Das Weinglas stand da aber nur zur Dekoration - Alkohol bei der Hitze geht bei mir nämlich gar nicht. Wir fanden es ein schönes Motiv.
Hier hätte ich ewig bleiben können...viele der Hostas hatte ich zwar schon, andere waren mir (noch) zu teuer, aber vier neue Sorten habe ich mir gegönnt.
Kreative Dornröschenschlösser von Schulklassen aus ganz verschiedenen Materialien gebastelt. Ich habe nur zwei fotografiert, aber schön gemacht waren sie alle.


Herzliche Grüße
Angelika

23. Mai 2012

Ein tolles Hostajahr...

...ist das Jahr 2012! Die Pflanzen im Hostabeet sind in der letzten Zeit gerade zu explodiert. Nächstes Jahr werde ich so einige Horste teilen müssen, denn ich habe alles ziemlich dicht gepflanzt. Ich wollte ja außer den Hostas noch Begleitstauden unterbringen. :-)

Der Baum ist eine Kaskadenrose der Sorte ' Ghislaine de Feligonde'. GG und ich haben im Frühjahr zusammen über eine Stunde Triebe rausgeschnitten, weil die Rose kaum zu bändigen war. Inzwischen ist sie wieder weit über drei Meter hoch.




Die Hosta plantaginea ist ein richtiger Riese geworden und für unseren Kater 'Caio' ein tolles Versteck. :-)

Die 'Liberty' ist traumhaft schön!

Das ist panaschierter Giersch. Ich habe mich nicht getraut, ihn direkt ins Beet zu pflanzen und erst einmal in einer Schale untergebracht. Ich werde ihn beobachten...



Geranium phaeum 'Samobor' wächst und blüht dieses Jahr wieder sehr üppig. Dieser Platz scheint ihm nun endlich zu gefallen. Dahinter sieht man Geranium sylvaticum 'Mayflower' - gefällt mir auch gut!

Endlich ein bühnenreifer Auftritt...'On Stage' im dritten Jahr.


Zum Schluss noch ein paar Minis und meine Zinkwanne. Ich hatte Glück und im Winter nur zwei kleine Hostas verloren. Ich weiß, dass bei anderen die Verluste weit größer waren. Dafür habe ich aber etliche andere Pflanzen eingebüßt. Z.B. habe ich jetzt keine Herbstanemonen und Margeriten mehr im Garten. Auch einige Storchis sind nicht wiedergekommen oder nur spärlich ausgetrieben. Aber dadurch gab es dann auch wieder Platz für neue Pflanzen im Garten. :-)

Das war endlich mal wieder ein neuer Post hier im Blog. Aber da ich mich in der Zwischenzeit bei FB angemeldet (wollte ich ja eigentlich nie machen ;-)) und dort mit anderen eine Fuchsiengruppe gegründet und außerdem einige tolle Gartengruppen entdeckt und viele garteninteressierte Leute kennengelernt und letztendlich noch eine eigene Seite über "Fuchsienrots Garten" erstellt habe, fehlte mir einfach die Lust und auch die Zeit hier zu posten.

Wie einige andere Bloggerinnen werde ich auch wieder die Kommentarfunktion deaktivieren, freue mich aber natürlich über die Besuche auf meiner Seite. Auch lese ich weiterhin sehr viele Posts im Google-Reader. ;-)

 Herzliche Grüße 

Angelika