Garten und Pflanzen sind meine Leidenschaft. Auf dieser Seite erscheinen ergänzend zur Homepage in unregelmäßigen Abständen aktuelle Beiträge aus meinem Garten und so manches mehr.

16. Mai 2013

Mein Hostabeet Teil 3

Im letzten Spätsommer haben wir die Buchshecke, die das Hostabeet einrahmte, entfernen müssen. Ich hatte einfach keine Lust mehr gegen diesen Buchspilz anzukämpfen und befürchtete zudem, dass die großen Kugeln hinter dem Haus infiziert werden könnten.
Im Frühjahr nun habe ich einiges im Beet geändert, viele Hostas musste ich umpflanzen und die großen wurden dann auch gleich geteilt. Jetzt bin ich gespannt, wie sich alles entwickeln wird. Die noch vorhandenen Lücken am Beetrand werde ich wahrscheinlich noch mit einjährigen Sommerblumen füllen.

So sieht das Beet zurzeit aus...es gefällt mir schon recht gut.

Die Hosta 'Liberty' ist eine Schönheit. Sie gedeiht hier im Beet auch wirklich gut.

Eine weitere Lieblingshosta von mir ist 'June', rechts sieht man noch einen Teil von 'Halcyon' - ebenfalls eine sehr gute Hosta. 'June' und auch 'El Nino' sind u.a. Sports von 'Halcyon'.

Links noch einmal 'Halcyon', daneben 'Queen Josephine' mit ihren glänzenden Blättern.

 Es wachsen nicht nur Hostas in diesem Beet, sondern auch etliche Begleitstauden wie das entzückende Geranium phaeum 'Lily Lovell'.

Die 'Praying Hands' steckt ihre Blätter in die Höhe. Vielen gefällt diese Hosta nicht, aber ich mag sie gerne.

Falls es so was wie Montagshostas geben sollte, dann ist meine 'Night before Christmas' ganz sicher so ein Exemplar. Ich habe sie schon mehrere Jahre und immer hatte sie nur einen Trieb geschoben. Dabei soll das eine pflegeleichte und gut wachsende Sorte sein. 
Nun sollte sie auf dem Kompost landen und siehe da, ein zweiter, wenn auch noch kleiner Trieb, ist plötzlich da. Nun warte ich erst mal ab...:-)

Links die kleine 'Blue Cadet', in der Mitte 'Cherry Berry', rechts 'Lederhosen'. Die Staude hinter den Hostas ist die panaschierte Sterndolde (Astrantia major 'Sunningdale Variegated'), die im Frühling wirklich aufregend aussieht. Im Laufe des Sommers vergrünt sie, doch dann zeigt sie zahlreich und sehr lange weiße Blüten.
Ihren dritten Standort im Beet hat inzwischen die 'Orange Marmalade' bekommen. Hier wird sie hoffentlich nun besser gedeihen. Im Moment jedenfalls scheint sie sich ganz wohlzufühlen. Rechts die 'Silver Shadow, dahinter 'Revolution, Die wieder einen einfarbig grünen Trieb schiebt, denn ich noch entfernen muss.

'Francee' war dieses Jahr etwas später dran und ist noch nicht vollkommen entblättert. Aber lange wird es nicht mehr dauern...

Diese hübsche Akelei hat sich im Beet ausgesät und natürlich darf sie bleiben.

 'June Fever' hat eine sehr auffallende Färbung und verträgt Sonne.

Zum Schluss noch die 'Abba Dabba Do', die nach dem Teilen und Umpflanzen zuerst eine Weile beleidigt die großen Blätter hängen ließ. Inzwischen hat sie sich zum Glück eingewöhnt. ;-)

Mehr über mein Hostabeet gibt es auf Fuchsienrots Garten - Homepage

Herzliche Grüße
Angelika

5. Mai 2013

Und plötzlich war der Frühling doch da...

...und jetzt musste alles auf einmal gemacht werden. Mein Garten sah wirklich schlimm aus nach dem langen Winter, denn nach meinem Unfall Ende August wurde so gut wie nichts mehr gemacht. Nun hatte ich alle Hände voll zu tun und bin immer noch nicht fertig. Ich werde mich auch dran gewöhnen müssen, längere Pausen einzulegen um meinen Rücken etwas zu schonen. Deshalb geht nun alles ein wenig langsamer.
Im Hostabeet musste ich viele Pflanzen umsetzen und bei der Gelegenheit auch gleich teilen, weil wir die Buchshecke rund ums Beet entfernt hatten. Ich wollte mich nicht mehr länger mit diesem blöden Buchsbaumpilz rumschlagen.

Irgendwie sehen die Beete jetzt noch ziemlich leer aus, aber bald wird sich das ändern. Mein Garten ist überhaupt kein Frühlingsgarten, aber es gibt doch hier und da schon schöne Farbtupfer.


Das Tränende Herz, die Lieblingsblume meiner Kindheit, heißt jetzt nicht mehr Dicentra spectabilis sondern
Lamprocapnos spectabilis. So wurde mir das auf Facebook mitgeteilt - wieder was dazu gelernt. :-)

Die spätblühenden Tulpen 'Queen of Night' mag ich wegen der tollen dunklen Farbe und weil sie jedes Jahr wieder blühen und sich sogar recht ordentlich vermehren.

Es müssen nicht immer Blüten sein...Blattschmuck gefällt mir von Jahr zu Jahr mehr.

Jedes Jahr ist für mich der Austrieb und das Entblättern der Hostas ein Highlight für mich. Hier leuchtet 'Orange Marmalade' im Sonnenlicht, begleitet von Helleborus orientalis, Brunnera 'Jack Frost' und den unausrottbaren Hasenglöckchen.

 Links oben 'Liberty', rechts oben 'El Nino'

Und hier bewacht der Gartendrache 'Arthur' die Hostakinder, die bald auf die Reise in ihre neuen Gärten gehen. Einige Töpfe werden noch dazu kommen, dann werde ich die Pakete packen. :-)

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mich auch auf meiner neuen Homepage =>Fuchsienrots Garten besuchen. Die Seite ist seit dem 1. Februar 2013 online, aber ich arbeite noch immer daran. Sie wird ständig ergänzt.

Wer auf Facebook ist, findet Fuchsienrots Garten übrigens auch dort. Die Seite dort macht mir sehr viel Spaß und ich habe durch sie Kontakt zu vielen Garteninteressierten weltweit: =>Fuchsienrots Garten


Herzliche Grüße
Angelika